Fremder Mann steht plötzlich in Wohnung von Dresdnerin: Dann eskaliert die Lage

Dresden - Plötzlich stand er mitten in ihrer Wohnung vor ihr: Ein Mann (35) hat sich am Donnerstagabend gegen 18.15 Uhr illegal Zutritt zur Wohnung einer Dresdnerin (61) verschafft.

Die Polizei schnappte den Mann kurz nach dessen Einbruch. (Symbolbild)
Die Polizei schnappte den Mann kurz nach dessen Einbruch. (Symbolbild)  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Bisher weiß niemand, wie der 35-Jährige es geschafft hatte, in die Wohnung in der Bauhofstraße in Dresden-Friedrichstadt zu gelangen.

Doch kaum hatte er sich Zugang verschafft, fing der Eindringling sofort an, die Bewohnerin zu bedrohen. Die 61-Jährige lief in Panik ans offene Fenster und rief um Hilfe.

Schließlich griff eine Zeugin (37) beherzt ein. Ihre Zivilcourage bezahlte die 37-Jährige mit einem Schlag ins Gesicht. Dennoch schaffte es die mutige Frau, den Mann zu verscheuchen.

Weit kam er allerdings nicht. Alarmierte
Schwerer Unfall in Dresden: Lkw und Auto kollidieren, mehrere Verletzte
Dresden Unfall Schwerer Unfall in Dresden: Lkw und Auto kollidieren, mehrere Verletzte
Polizisten schnappten den Täter in der Nähe des Hauses und nahmen ihn fest.

Schnell wurde klar, dass der Mann nicht nur einen Alkoholwert von 1,2 Promille hatte, sondern zusätzlich unter Drogen stand.

Ein Drogentest reagierte positiv auf Cannabis und Amphetamine. Gegen den Angreifer wird nun unter anderem wegen Körperverletzung, Bedrohung sowie Hausfriedensbruchs ermittelt.

Titelfoto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Dresden Crime: