Fußgänger tritt auf Gleise, Bahnfahrer muss bremsen: 67-Jähriger verletzt sich schwer

Dresden - Am Dienstag ist ein 67-Jähriger in einer Straßenbahn schwer verletzt worden, als der Straßenbahnfahrer (59) bremsen musste, weil ein Fußgänger im Gleisbett unterwegs war. 

Der Unfall geschah an der Haltestelle Hauptbahnhof Nord.
Der Unfall geschah an der Haltestelle Hauptbahnhof Nord.  © Steffen Füssel

Die Straßenbahn der Linie 7 war in Richtung Pennrich unterwegs. 

An der Haltestelle Hauptbahnhof Nord gegen 13.20 Uhr trat hinter einer entgegenkommenden Bahn plötzlich ein Mann auf die Gleise, sodass der Bahnfahrer in der Folge stark bremsen musste. 

Dabei fiel der 67-Jährige in der Bahn und verletzte sich schwer. Der Fußgänger entfernte sich.

Die Dresdner Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und zur Identität des Fußgängers machen können. 

Wer Hinweise hat, kontaktiert die Polizeidirektion Dresden unter der 0351 483 22 33.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0