Gauner nehmen über Nacht 57 E-Loks auseinander: Diebstahl verursacht immensen Schaden!

Niederau - Besonders schwerer Fall des Kupfer-Diebstahls! In der Nacht zu Freitag schritten bislang unbekannte Täter auf dem Bahngelände an der Weinböhlaer Straße in Niederau (Landkreis Meißen) zur Tat. Sie knackten in Summe 57 E-Loks und entwendeten Kupfer im Gesamtwert von etwa 45.000 Euro.

Wie die Polizei meldet, wurden an insgesamt 57 E-Loks Schaden zurückgelassen.
Wie die Polizei meldet, wurden an insgesamt 57 E-Loks Schaden zurückgelassen.  © Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Polizeidirektion Dresden am Montag mitteilte, wurden 57 von den am Bahngelände abgestellten Lokomotiven vom Typ "Baureihe 143" ausgeschlachtet.

Die Gauner haben "jeweils die beiden darin verbauten und in der Hauptsache aus Kupfer bestehenden Grundlastdrosseln" gestohlen, heißt es vonseiten der Polizei.

Außerdem wurden aus 22 Loks kupferne Zugheizkabel geklaut.

Dresden: Nach einem Jahr Bauzeit: "Stürmische See" von Laubegast eingeweiht
Dresden Lokal Nach einem Jahr Bauzeit: "Stürmische See" von Laubegast eingeweiht

Insgesamt stahlen die Diebe Teile im Wert von 45.000 Euro.

Polizei ermittelt wegen besonders schweren Fall des Diebstahls

In Anbetracht des gesamten Deliktes liegt der Gesamtschaden laut der Beamten bei einem Vielfachen.

"Die Polizei ermittelt wegen besonders schweren Fall des Diebstahls", so weiter.

Titelfoto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Dresden Crime: