Hitler am Finanzministerium, Hakenkreuze auf Gehweg und Hauswand: Rechte Schmierer am Werk

Dresden - Rechte Schmierer sind momentan offenbar überdurchschnittlich aktiv. Die Dresdner Polizei dokumentierte am gestrigen Samstag gleich drei solcher Fälle im Einsatzbereich. Auch vor einem Ministeriumsgebäude schreckten die Schmierfinken nicht zurück.

Am Finanzministerium wurde das Wort Hitler gesprüht. Am Sonntag war es bereits beseitigt worden.
Am Finanzministerium wurde das Wort Hitler gesprüht. Am Sonntag war es bereits beseitigt worden.  © Eric Münch

Zwischen 6.20 Uhr und 8.20 Uhr am Samstag vergingen sich Unbekannte am sächsischen Finanzministerium am Dresdner Carolaplatz. An einer Treppe sprühten sie das Wort Hitler mit silberner Farbe.

Die Polizei ermittelt nun gegen die Täter, wie die Beamten in einer Mitteilung erklärten. Am heutigen Sonntag war das Graffito nicht mehr zu sehen. Doch bei dieser einen Spray-Attacke blieb es nicht.

Gegen 10 Uhr stellten Passanten in Riesa fest, dass in der Erfurter Straße der Fußweg verschandelt worden war. Ebenfalls Unbekannte hinterließen dort ein Hakenkreuz und antisemitische Sprüche mit Sprühlack.

Dresden: Indische Delta-Variante: Erster bestätigter Fall an Dresdner Grundschule!
Dresden Indische Delta-Variante: Erster bestätigter Fall an Dresdner Grundschule!

Das Hakenkreuz hätte eine Größe von 90x90 Zentimetern. Die Größe der Sprüche wurde mit 1,20 Meter von der Polizei angegeben.

Wann die Täter gesprüht haben, konnte jedoch nicht genau gesagt werden.

Tierarztpraxis in Pirna mit Davidstern und Hakenkreuz besprüht

Auf der Rückseite einer Tierarztpraxis sprühten Unbekannte einen Davidstern, das Wort Sex, das Kürzel der 187 Strassenbande und ein Hakenkreuz, welches bereits unkenntlich gesprayt wurde.
Auf der Rückseite einer Tierarztpraxis sprühten Unbekannte einen Davidstern, das Wort Sex, das Kürzel der 187 Strassenbande und ein Hakenkreuz, welches bereits unkenntlich gesprayt wurde.  © Ove Landgraf

Auch in Pirna waren rechte Sprayer aktiv. Gegen 5.15 Uhr am Samstag fiel die illegale Aktion an der Rückseite einer Tierarztpraxis in der Straße Am Hausberg auf.

Unbekannte haben laut Polizei in schwarzer Farbe ein Hakenkreuz, welches von den Beamten bereits mit weißer Farbe überdeckt wurde, zweimal die Zahlenfolge 187 und einen Davidstern auf eine Hauswand geschmiert. 187 könnte als Kürzel für die Rapper der 187 Strassenbande gelten. Womöglich waren Fans der Hamburger Rapper am Werk. Zudem wurde das Wort Sex gesprüht.

Welchen Schaden die Schmierfinken damit verursacht haben, konnten die Ermittler noch nicht abschließend sagen.

Auch in der Bergstraße fanden sich solche Schmierereien, die womöglich von denselben Tätern stammen.
Auch in der Bergstraße fanden sich solche Schmierereien, die womöglich von denselben Tätern stammen.  © Ove Landgraf

Wie auch in Riesa wird jetzt gegen die unbekannten Täter "unter anderem wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen" ermittelt.

Titelfoto: Montage: Eric Münch, Ove Landgraf (2)

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0