Kinder kleben etwas auf Gleise und hauen ab: Zeugen gesucht!

Görlitz - Nach einem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr sucht die Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf nach Zeugen beziehungsweise Hinweisen zum Geschehen.

Am Haltepunkt in Görlitz-Weinhübel entdeckte ein Lokführer mehrere Kinder an den Gleisen und bremste scharf. (Symbolbild)
Am Haltepunkt in Görlitz-Weinhübel entdeckte ein Lokführer mehrere Kinder an den Gleisen und bremste scharf. (Symbolbild)  © 123rf.com/cristicroitoru

Nach Information der Polizei Görlitz sah ein Lokführer am Nachmittag des 16. Oktober kurz nach der planmäßigen Abfahrt am Haltepunkt in Görlitz-Weinhübel fünf Kinder in unmittelbarer Nähe des Gleises.

Daraufhin bremste er scharf, um einen möglichen Unfall oder sogar Verletzte zu vermeiden.

Nach der Schnellbremsung wurden Beschädigungen am Zug entdeckt - offensichtlich durch Gegenstände verursacht, die mit Klebeband am Schienenstrang befestigt waren.

Dresden: Impfzentrum an der Messe Dresden seit um 10 Uhr geöffnet: Irrer Andrang für den (Booster-)Piks!
Dresden Lokal Impfzentrum an der Messe Dresden seit um 10 Uhr geöffnet: Irrer Andrang für den (Booster-)Piks!

Es ist nicht auszuschließen, dass die jungen Leute für das Hindernis verantwortlich waren.

Sie machten sich aus dem Staub, nachdem sie der Triebfahrzeugführer entdeckt hatte.

Sachdienliche Informationen zum Tatgeschehen und weitere Zeugenhinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf unter der Telefonnummer 03581/36260 entgegen.

Titelfoto: 123rf.com/cristicroitoru

Mehr zum Thema Dresden Crime: