Kundgebung auf dem Altmarkt: Mehrere Verstöße gegen die Corona-Verordnung

Dresden - Am gestrigen Montagabend hat eine Kundgebung am Dresdner Altmarkt gegen die Corona-Maßnahmen stattgefunden. Die Polizei ermittelt nun gegen mehrere Teilnehmer.

Am Montagabend fand eine Kundgebung gegen die Corona-Maßnahmen auf dem derzeit meist recht leeren Dresdner Altmarkt statt.
Am Montagabend fand eine Kundgebung gegen die Corona-Maßnahmen auf dem derzeit meist recht leeren Dresdner Altmarkt statt.  © Thomas Türpe

Demnach zeigte eine 55 Jahre alte Frau auf der Versammlung ein Plakat mit verfassungswidrigen Symbolen. Die Polizei stellte das Plakat sicher.

Die Dame muss sich wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten.

Darüber hinaus wurde ein Ermittlungsverfahren gegen einen 47-jährigen Redner der Kundgebung eingeleitet. Er wird verdächtigt, einen anwesenden Journalisten beleidigt zu haben.

Weiterhin wurden vier Verstöße gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung festgestellt. Drei Teilnehmer trugen keine Mund-Nasen-Bedeckung, einer trank Alkohol in der Öffentlichkeit.

Sie alle müssen mit einer Ordnungdwidrigkeitenanzeige rechnen.

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0