Männer gehen am Wiener Platz aufeinander los: Zwei Schwerverletzte!

Dresden - Es begann mit einem Streit in der Straßenbahn und endete mit zwei Schwerverletzten.

Zwei Männer waren nach der Auseinandersetzung reif fürs Krankenhaus (Symbolbild).
Zwei Männer waren nach der Auseinandersetzung reif fürs Krankenhaus (Symbolbild).  © Peter Endig/dpa-Zentralbild/dpa

Am frühen Sonntagmorgen trafen zwei Männergruppen in der Linie 3 aufeinander. Kurz darauf begannen die jungen Kerle, sich gegenseitig wütend anzubrüllen.

Gegen 4.20 Uhr verließen die Störenfriede die Bahn an der Haltestelle Hauptbahnhof Nord. Direkt im Anschluss eskalierte die Situation, meldet die Polizeidirektion Dresden.

Die Männer gingen brutal aufeinander los, bis zwei von ihnen auf dem Wiener Platz am Boden lagen. Bei den Schwerverletzten handelte es sich um einen Tunesier (31) und einen Syrer (23).

Dresden: In Langebrück verirrt: Junger Wolf bleibt im Zaun stecken
Dresden In Langebrück verirrt: Junger Wolf bleibt im Zaun stecken


Die genauen Hintergründe sowie der Hergang der Auseinandersetzung werden im Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Titelfoto: Peter Endig/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Dresden Crime: