Mann grölt rechte Parolen und bespuckt Anwohner

Dresden - Ein 34-Jähriger hat am Samstagnachmittag gegen 14.25 Uhr mehrere Personen in Dresden vor einem Kindertreff beleidigt und rechte Parolen skandiert.

Auch die Polizeibeamten, die den Mann zur Rede stellten, wurden beschimpft (Symbolbild).
Auch die Polizeibeamten, die den Mann zur Rede stellten, wurden beschimpft (Symbolbild).  © 123RF / fotohenk

Der Deutsche warf zudem mit kleinen Steinen nach einer Frau mit Migrationshintergrund und bespuckte Anwohner des Plattenbauviertels Gorbitz am Hagebuttenweg, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Auch die Beamten, die ihn zur Rede stellten, beschimpfte der Mann, der unter Drogen- und Alkoholeinfluss stand.


Er kam zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam, gegen ihn wird wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

Titelfoto: 123RF / fotohenk

Mehr zum Thema Dresden Crime: