Mann schlägt Reisendem in Dresdner Hauptbahnhof ins Gesicht

Dresden - Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden hat der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Dresden am Dienstag Haftbefehl gegen einen 39-Jährigen erlassen und U-Haft angeordnet. 

Die Tat geschah im Dresdner Hauptbahnhof. (Archivbild)
Die Tat geschah im Dresdner Hauptbahnhof. (Archivbild)  © Norbert Neumann

Dem Mann wird Körperverletzung, Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vorgeworfen. 

Der Deutsche soll am Montag gegen 23 Uhr einem Reisenden in der Kuppelhalle des Hauptbahnhofs Dresden völlig unvermittelt mit der rechten Hand ins Gesicht geschlagen haben. 

Das Opfer erlitt eine blutende Platzwunde und eine starke Schwellung unter seinem linken Auge. Zudem ging die Brille bei dem Angriff kaputt.

Dresden: Am Sonntag fällt die Wilsdruffer Funkmast-Legende
Dresden Am Sonntag fällt die Wilsdruffer Funkmast-Legende

Der Tatverdächtige wurde anschließend von zwei Polizisten aufgefordert, sie auf die Wache zu begleiten. 

Doch der aggressive Mann versuchte sich mit Gewalt gegen die Beamten zu wehren, was ihm aber nicht gelang.


Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei dauern an. 

Titelfoto: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden Crime: