Mann zeigt auf Trauerfeier von Halil Şen Hitlergruß: Polizei ermittelt

Dresden - Die Dresdner Polizei ermittelt derzeit gegen einen 47-Jährigen.

Polizisten waren bei der Trauerfeier an der Oschatzer Straße vor Ort.
Polizisten waren bei der Trauerfeier an der Oschatzer Straße vor Ort.  © Steffen Füssel

Am Mittwochnachmittag fand die Trauerfeier für Halil Şen an der Oschatzer Straße in Pieschen statt. Der Kurde hatte sich am 13. Februar vor dem Landtag in Dresden angezündet. Die Feier wurde von dem Dresdner Verein deutsch-kurdischer Begegnungen e.V. organisiert.

Am Rande der Versammlung befand sich auch ein 47-jähriger Deutscher, der einen Hitlergruß zeigte.

Polizisten sahen das und forderten den 47-Jährigen auf, dies zu unterlassen.

Die Polizeibeamten nahmen die Personalien des Mannes auf und fertigten eine Anzeige.

Mehrere Menschen versammelten sich am Mittwoch und gedachten Halil Şen.
Mehrere Menschen versammelten sich am Mittwoch und gedachten Halil Şen.  © Steffen Füssel

Er muss sich nun wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0