Zur Mittagszeit bereits besoffen: Zwei Männer randalieren heftig in Pieschen

Dresden - Die Liste ihrer Straftaten ist lang: Zwei Männer haben sich in Dresden-Pieschen heftige Vergehen geleistet. Unter anderem hörten sie verfassungsfeindliche Lieder und zeigten den Hitlergruß.

Bereits gegen Mittag waren die beiden Männer total besoffen. (Symbolbild)
Bereits gegen Mittag waren die beiden Männer total besoffen. (Symbolbild)  © Tobias Hase/dpa

Wie die Polizei mitteilte, konnten die Beamten am Mittwochmittag gegen 13 Uhr zwei Männer im Alter von 35 sowie 37 Jahren stellen. Die beiden hatte gegen 12 Uhr in einem Park an der Hubertusstraße in Dresden-Pieschen einige Straftaten begangen.

Zunächst alarmierten Passanten die Polizei. Sie waren auf die beiden aufmerksam geworden, da diese im Park lautstark verfassungsfeindliche Lieder gehört und den Hitlergruß gezeigt hatten.

Doch als die Polizei eintraf, hatten sich die Männer bereits wieder aus dem Staub gemacht. Dafür sprach ein Mitarbeiter eines Lebensmittelmarktes, der sich am Park befand, die Beamten an.

Er berichtete ihnen, dass soeben zwei männliche Personen im Markt Bier gestohlen hätten. Im Anschluss hätten sie das Personal des Ladens bedroht. Der Mitarbeiter erklärte, dass sich die besagten Männer zuvor im Park aufgehalten hätten.

Die Einsatzkräfte machten sich sofort auf die Suche nach den Tatverdächtigen - lange benötigten sie dafür nicht.

Wie sich herausstellen sollte, waren die Diebe dieselben Männer, wegen denen die Beamten ursprünglich überhaupt gerufen worden waren. Sie hatten gerade drei Außenspiegel von geparkten Autos abgetreten, als die Polizisten herbeieilten, um sie festzunehmen.

Die Männer leisten gegen die Polizisten Widerstand

Am Mittwoch wurden die Beamten zu dem Park an der Hubertusstraße gerufen.
Am Mittwoch wurden die Beamten zu dem Park an der Hubertusstraße gerufen.  © Screenshot/GoogleMaps

Die Männer leisteten erheblichen Widerstand und attackierten die Beamten. Vergeblich! Die Einsatzkräfte nahmen sie schließlich fest.

Im Laufe der Ermittlungen fanden die Beamten zudem ebenfalls heraus, dass die zwei Deutschen bereits zur Mittagszeit stark betrunken waren. Sie hatten jeweils rund zwei Promille Alkohol intus.

Das war allerdings immer noch nicht alles. 

Die Tatverdächtigen hatten ein Fahrrad dabei, was offensichtlich gestohlen worden war. Nun müssen sie für ihre Straftaten geradestehen.

Die Polizei ermittelt aufgrund der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, räuberischen Diebstahls, Hehlerei, Sachbeschädigung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Titelfoto: Tobias Hase/dpa

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0