Brennendes Papierflugzeug in Pferdestall geworfen: Polizei sucht Zeugen!

Dresden - Die Polizei sucht Zeugen, nachdem in Dresden-Seidnitz versucht wurde, einen Pferdestall mitsamt der Tiere anzuzünden.

Die betroffenen Ställe liegen direkt an der Dresdner Galopprennbahn. Nun ermittelt die Polizei.
Die betroffenen Ställe liegen direkt an der Dresdner Galopprennbahn. Nun ermittelt die Polizei.  © Montage: Thomas Türpe, dpa/zb/Sebastian Kahnert

Die grausame Tat ereignete sich laut einem Sprecher der Dresdner Polizeidirektion in der Nacht zum gestrigen Donnerstag.

Demnach seien bislang Unbekannte auf das Gelände einer Pferdestallanlage an der Oskar-Röder-Straße im Dresdner Stadtteil Seidnitz eingebrochen und haben anschließend ein brennendes Papierflugzeug durch ein angekipptes Fenster geworfen.

Die Flamme erlosch jedoch, ohne die Pferdeboxen anzuzünden oder die sechs darin befindlichen Tiere zu verletzen.

Mitarbeiter der Stallanlage, die direkt an der Dresdner Galopprennbahn liegt, fanden die Reste des angekokelten Papierfliegers am Morgen auf dem Boden vor und alarmierten die Beamten.

Diese suchen nun sowohl nach den Tätern als auch Zeugen des Vorfalls.

Wer etwas Verdächtiges an der betreffenden Stallanlage zwischen Mittwochabend, 20 Uhr und Donnerstag früh, 7.30 Uhr bemerkt hat, soll sich telefonisch (0351/4832233) an die Ermittler wenden.

Titelfoto: Montage: Thomas Türpe, dpa/zb/Sebastian Kahnert

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0