Polizei entdeckt gestohlenes Motorrad: Dessen Fahrer steht unter Drogen

Dresden - Im Mai wurde das Fahrzeug in Radebeul gestohlen. Nun ist das Bike in Dresden-Nickern wieder aufgetaucht. Dessen Fahrer war allerdings ohne Papiere und mit Drogen im Blut unterwegs.

In Dresden-Nickern stießen Polizeibeamte auf ein Motorrad, das im Mai in Radebeul geklaut wurde. (Symbolbild)
In Dresden-Nickern stießen Polizeibeamte auf ein Motorrad, das im Mai in Radebeul geklaut wurde. (Symbolbild)  © 123rf/heiko119

Den Beamten fiel das Motorrad samt Fahrer zunächst auf der Michaelisstraße auf.

Nachdem sie es kurzzeitig aus den Augen verloren hatten, tauchte es auf einem Parkplatz am Galgenberg wieder auf.

An dem Bike waren Kennzeichen angebracht, die zu einem VW Golf gehörten und auf denen offensichtlich gefälschte Plaketten aufgeklebt waren.

Dresden: Nach Mega-Blackout in Dresden: Noch immer haben Firmen mit den Folgen zu kämpfen
Dresden Lokal Nach Mega-Blackout in Dresden: Noch immer haben Firmen mit den Folgen zu kämpfen

Die Identifikationsnummer war unkenntlich gemacht worden.

Dennoch war eine Zuordnung zum Diebstahl möglich. Das Motorrad und die Kennzeichen wurden daraufhin sichergestellt.

Der Fahrer (36) befand sich zu diesem Zeitpunkt in der Nähe der Maschine und wurde ebenfalls kontrolliert. Er hatte keine Fahrerlaubnis und stand unter dem Einfluss von Amphetaminen.

Gegen den Deutschen wird nun unter anderem wegen Hehlerei und Urkundenfälschung sowie wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Betäubungsmitteleinfluss ermittelt.

Titelfoto: 123rf/heiko119

Mehr zum Thema Dresden Crime: