Polizei liefert sich Verfolgungsjagd auf der A4: Dann kommt es in Cossebaude zum Showdown

Dresden - Am Freitagmorgen kam es auf der A4 und der B6 in Dresden zu einer rasanten Verfolgungsfahrt.

Am Ende der Verfolgung wurde das Auto bei einem Unfall beschädigt.
Am Ende der Verfolgung wurde das Auto bei einem Unfall beschädigt.  © Roland Halkasch

An der Dresdner Straße/Ludwigstraße wurden ein Audi A5 und dessen Fahrer durch die Polizei gestellt.

Wie die Dresdner Polizeidirektion gegenüber TAG24 mitteilte, begann die Verfolgung des offenbar in Hessen gestohlenen Autos auf der A4.

Polizeibeamte wollten das Auto anhalten und kontrollieren. Da der Fahrer der Aufforderung nicht nachkam, begann schließlich eine Verfolgungsjagd.

Dresden: Serientäter unterwegs? Diebstähle und Einbrüche in Hellerau
Dresden Crime Serientäter unterwegs? Diebstähle und Einbrüche in Hellerau

An der Ausfahrt Dresden-Altstadt verließ das Fahrzeug die Autobahn und fuhr auf der B6 weiter in Richtung Cossebaude.

An der Dresdner Straße/Ludwigstraße kam es zu einem Unfall, da der Audi gegen einen Mast prallte.

Der polnische Fahrer wollte noch nicht aufgeben und flüchtete zu Fuß weiter. Nach kurzer Zeit konnte der Mann jedoch von den Polizisten gestoppt und festgenommen werden.

Ein Abschleppdienst hebt das verunglückte Fluchtfahrzeug von der Straße.
Ein Abschleppdienst hebt das verunglückte Fluchtfahrzeug von der Straße.  © Roland Halkasch

Was es mit dem Autodiebstahl in Hessen auf sich hat und auf welche Strafen sich der polnische Fahrer nun gefasst machen muss, ist noch unklar. Die Polizei ist derzeit mit der Aufarbeitung der Geschehnisse beschäftigt.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Crime: