Polizeieinsatz in Pirna: Betrunkener sucht Stress in Park, dann randaliert er im Krankenhaus

Pirna - Am späten Donnerstagabend sorgte in Pirna ein 30-Jähriger für mächtig Wirbel. Nachdem er zunächst am Varkausring im Dr.-Pienitz-Park Stress anzettelte, randalierte er wenig später auch noch in einem Krankenhaus.

Die Polizei musste gleich zwei Mal wegen eines 30-Jährigen ausrücken.
Die Polizei musste gleich zwei Mal wegen eines 30-Jährigen ausrücken.  © Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Die Polizei nahm den Mann gegen 22 Uhr in Gewahrsam, nachdem er im Park an einer Auseinandersetzung mit mehreren Personen beteiligt gewesen war.

Ersten Ermittlungen zufolge bewarf der Afghane in dem Gemenge einen anderen Beteiligten des Tumultes mit einer Flasche.

Im Zuge dessen fertigten die Beamten eine entsprechende Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung an.

Weil der 30-Jährige dann beim Atemalkoholtest einen Wert von 2,4 Promille aufwies, wurde er zudem in ein Krankenhaus gebracht, damit vor Ort eine Blutentnahme durchgeführt werden konnte.

Polizei kommt muss den Übeltäter ein zweites Mal in Gewahrsam nehmen

Wenig später dann der zweite Einsatz der Polizei. Das Krankenhaus alarmierte die Beamten schließlich, weil der alkoholisierte Mann in der Einrichtung ausrastete. Er griff Pflegepersonal an, trat um sich und randalierte in den Räumen des Krankenhauses.

Der Mann kam daraufhin erneut in Polizeigewahrsam.

Titelfoto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0