Polizeieinsatz in Striesen: Bewaffneter geht vor Haus auf zwei Männer los

Dresden - Am Freitag ist es zu einem Polizeieinsatz im Dresdner Stadtteil Striesen gekommen: Ein Mann, der mit einem Messer bewaffnet war, hatte einen 16- sowie einen 18-Jährigen vor einem Haus attackiert.

Zu einem Polizeieinsatz kam es am Freitag in Dresden-Striesen. (symbolbild)
Zu einem Polizeieinsatz kam es am Freitag in Dresden-Striesen. (symbolbild)  © Friso Gentsch/dpa

Aufregung in Striesen! Am Freitag rückten die Beamten in der Regerstraße in Dresden-Striesen an, nachdem ein 36-Jähriger einen Jugendlichen sowie einen jungen Erwachsenen angegriffen hatte.

Wie die Polizeidirektion Dresden auf TAG24-Nachfrage bestätigen konnte, kam der Angreifer aus dem Wohnhaus und griff die beiden Männer vor dem Zaun tätlich an. Der 36-jährige Deutsche habe ein Messer bei sich geführt, welches aber nicht zum Einsatz gekommen sei, so der Sprecher.

Die Geschädigten kamen mit leichten Verletzungen davon. Der mutmaßliche Angreifer wurde noch vor dem Haus von der Polizei zunächst festgenommen.

Zum Hintergrund der Auseinandersetzung gibt es derzeit nur wenige Informationen. 

Wie die Polizei allerdings mitteilte, soll es um ein Mädchen gegangen sein. In welchem Verhältnis dieses zu den jeweiligen Streitparteien steht, wurde nicht mitgeteilt.

Befragung des mutmaßlichen Angreifers steht noch aus

Die Befragung des mutmaßlichen Angreifers stehe noch aus, so der Sprecher weiter. Auch die Verbindung zwischen dem 36-Jährigen sowie den beiden Geschädigten werde derzeit überprüft.

Ersten Informationen zufolge habe es sich womöglich um einen politischen Angriff gehandelt. Dies konnte bislang jedoch nicht bestätigt werden. Möglicherweise handelt es sich allerdings auch nur um einen eskalierten Streit. 

Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0