Sächsin kehrt am Montag nach Spaziergang nicht zurück: Jetzt fand man ihre Leiche

Rammenau - Tragisches Ende eines Ausflugs zum Teich!

Die Einsatzkräfte konnten nur noch die Leiche bergen.
Die Einsatzkräfte konnten nur noch die Leiche bergen.  © RocciPix

Eine Rammenauerin (†45) war abends von einem Spaziergang nicht mehr zurückgekehrt. 

Zuerst suchten die Angehörigen selbst, dann Polizei und Feuerwehr. Am Ende konnte die Dame nur noch tot gefunden werden.

Schon am Montagabend gegen 21 Uhr war die Frau vermisst, als die Angehörigen sie nicht fanden, alarmierten sie am Dienstag um 2 Uhr die Polizei. 

Zuvor hatten sie Handy und Schuhe der Vermissten an einer Bank am Niederteich gefunden. 

Sofort setzten die Retter alles in Bewegung: Ein Hubschrauber, ein Mantrailer und ein Großaufgebot an Einsatzkräften suchten das Gelände ab. 

Der Hund nahm schließlich die Fährte in Richtung des Ufers auf, dort fand die Feuerwehr dann die Vermisste tot im Schilf. 


Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Bislang spricht vieles für einen Unfall

Titelfoto: RocciPix

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0