Suff-Fahrer flüchtet vor Polizei und kracht gegen Lampenmast!

Dresden - In der Nacht zu Samstag kam es im Dresdner Westen zu einem Verkehrsunfall infolge einer Verfolgungsjagd zwischen einem Autofahrer (25) und der Polizei. Der Nissan-Fahrer verlor in der Folge die Kontrolle über seinen Wagen und knallte frontal gegen einen Lampenmast.

Der Fluchtwagen des Mannes. Nachdem der Fahrer die Kontrolle verlor knallte er gegen einen Lampenmast.
Der Fluchtwagen des Mannes. Nachdem der Fahrer die Kontrolle verlor knallte er gegen einen Lampenmast.  © Roland Halkasch

Gegen 0.45 Uhr wollten die Beamten auf der Tharandter Straße Ecke Oederaner Straße den Fahrer des roten Nissan aus dem Verkehr ziehen, nachdem dieser das Rotlicht einer Ampel missachtete. 

Anstatt den Anweisungen der Polizisten Folge zu leisten, drückte der Autofahrer aufs Gas und flüchtete über die Tharandter Straße in Richtung Freital.

Am Plauenschen Grund angelangt, verlor er in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam ins Schleudern und knallte schließlich auf Höhe der Heidenschanze gegen einen Lampenmast.

Bei dem Crash verletzte sich der Flüchtige und musste schließlich in ein Krankenhaus eingeliefert werden. 

Flüchtiger mit 1,2 Promille

Der Wagen musste schließlich abgeschleppt werden.
Der Wagen musste schließlich abgeschleppt werden.  © Roland Halkasch

Der Grund seiner Flucht war dann immerhin schnell geklärt. Noch vor Ort stellten die Beamten einen Atemalkoholwert von 1,2 Promille bei dem Mann fest. 

Entsprechend wurde eine Blutentnahme für den Verkehrssünder angeordnet.

Die genaue Höhe des Sachschadens konnte noch nicht abschließend beziffert werden. 

Am Fluchtfahrzeug entstand zwar Totalschaden. Der Schaden am Lampenmast kann noch nicht beziffert werden. Dieser knickte infolge des Aufpralls ein und musste von der Stadtbeleuchtung gesichert werden.

Das Fahrzeug des Flüchtigen wurde von einem Abschleppdienst abtransportiert. 

Die Polizei leitete den Verkehr an der Unfallstelle vorbei. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang laufen noch. 

Update, 8.05 Uhr: Fahrer hatte keine gültige Fahrerlaubnis

Wie die Polizeidirektion Dresden auf TAG24-Nachfrage mitteilen konnte, war der 25-jährige Fahrer nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins.

Darüber hinaus war er zudem mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0