Verfolgungsjagd in Dresden: Polizei schnappt sich mutmaßlichen Autodieb!

Dresden - Am Sonntagabend kam es auf der Hansastraße in Dresden zu einer Verfolgungsjagd.

Dresdner Polizisten schnappten sich am Sonntagabend einen 34-Jährigen. Dieser war mit einem gestohlenen Wagen unterwegs. (Symbolbild)
Dresdner Polizisten schnappten sich am Sonntagabend einen 34-Jährigen. Dieser war mit einem gestohlenen Wagen unterwegs. (Symbolbild)  © Norbert Neumann

Laut Mitteilung der Polizei nahmen die Beamten am späten Abend des vierten Advents gegen 22.30 Uhr einen mutmaßlichen Autodieb (34) fest.

Die aufmerksamen Polizisten hatten auf der Hansastraße in der Leipziger Vorstadt einen Skoda Octavia bemerkt. Dieser war als gestohlen gemeldet.

Doch als die Einsatzkräfte den Wagen stoppen wollten, gab der Fahrer plötzlich Vollgas! Der 34-Jährige flüchtete Richtung Stadtgrenze.

Seine Verfolgungsjagd war nach wenigen hundert Metern bereits beendet. Die Polizisten holten den Flüchtigen ein und stellten ihn. Der 34-jährige tschechische Staatsbürger wurde vorläufig festgenommen.

Der Skoda Octavia war in Tschechien gestohlen worden. Als die Beamten den Wagen kontrollierten, fanden sie zwei Kennzeichen, die eigentlich zu einem Renault Megane gehörten.

Daher wird nun vermutet, dass auch diese Diebesgut sind. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0