Versuchter Diebstahl bei voller Fahrt: Ganoven wollen Mercedes Sprinter in Dresden kapern

Dresden - Bislang unbekannte Täter haben am vergangenen Freitagnachtmittag, 24. Juni, versucht, im Dresdner Stadtteil Löbtau die Ladung aus einem fahrenden Mercedes Sprinter zu stehlen.

Die Polizei Sachsen sucht Zeugen für den offenbar versuchten Diebstahl in Dresden-Löbtau.
Die Polizei Sachsen sucht Zeugen für den offenbar versuchten Diebstahl in Dresden-Löbtau.  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Der Polizei wurde der Vorfall gegen 15.10 Uhr gemeldet. Demnach versuchte der Fahrer eines schwarzen Audis A4 zunächst, den auf Höhe der Koblenzer Straße stadtauswärts fahrenden Kleintransporter auszubremsen. Dessen Fahrer (22) fuhr jedoch weiter und bog anschließend nach rechts auf die Julius-Vahlteich-Straße ab.

Offensichtlich wurde er dabei von dem Wagen weiterhin verfolgt. Denn an der Kreuzung Julius-Vahlteich-Straße/Coventrystraße fiel dem 22-Jährigen auf, dass ein Insasse aus dem Audi die Beifahrertür öffnete.

Er trat aufs Gas und fuhr davon, bevor der Unbekannte in sein Auto gelangen konnte. Doch damit war der Spuk noch nicht vorbei!

Dresden: Dresdner Polizist droht Partygänger mit Schusswaffe: Geht er zu weit?
Dresden Crime Dresdner Polizist droht Partygänger mit Schusswaffe: Geht er zu weit?

Auf der Braunsdorfer Straße bemerkte er schließlich, wie ein Unbekannter die Hecktür seines Kleintransporters öffnete - und fuhr direkt zum Polizeirevier Dresden-West, um den versuchten Diebstahl anzuzeigen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Tathergang oder zum schwarzen Audi A4 und dessen Insassen machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter Telefon 0351/4832233 entgegen.

Titelfoto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Dresden Crime: