Waffen, Crystal und Marihuana gehortet: 40-Jähriger aus Radebeul in U-Haft

Radebeul - Die Ermittlungen haben sich ausgezahlt: In Radebeul wurde ein mutmaßlicher Drogendealer (40) festgenommen. Die Polizei fand bei ihm allerhand Szene-Equipment.

Die Polizisten durchsuchten am Donnerstagmorgen das Grundstück des 40-jährigen Radebeulers. (Symbolbild)
Die Polizisten durchsuchten am Donnerstagmorgen das Grundstück des 40-jährigen Radebeulers. (Symbolbild)  © Montage: 123RF/Tobias Arhelger, 123RF/freeman83

Anfang des Jahres sei der 40-Jährige ins Visier der Ermittler geraten, teilte die Dresdner Polizei am heutigen Freitag mit. Seitdem wurde der Verdächtige nicht mehr aus dem Auge gelassen.

Am gestrigen Donnerstag gegen 10 Uhr schlugen dann die Uniformierten auf seinem Grundstück an der Elbbrücke Niederwartha zu und durchsuchten das Hab und Gut des vermeintlichen Dealers.

Dabei fanden die Polizisten "neben verschiedenen Utensilien zur Betäubungsmittelherstellung, mehreren Behältnissen mit Marihuana, kleineren Mengen Crystal, einer Luftdruckwaffe und einer Schreckschusspistole auch mehr als 200 Cannabis-Pflanzen auf einem Dachboden, in einem Schuppen und in kleineren Aufzuchtzelten", so die Beamten in ihrer Mitteilung.

Dresden: Dresdner Gastronom sauer: "Hollywood hat mein Restaurant eingemauert"
Dresden Dresdner Gastronom sauer: "Hollywood hat mein Restaurant eingemauert"

Mit diesen belastenden Beweisen wurde der 40-Jährige festgenommen und am Freitag einem Richter vorgeführt. "Dieser setzte einen Haftbefehl in Vollzug", erklärte die Polizei weiter.

Die Ermittlungen in diesem Fall dauern weiter an.

Titelfoto: Montage: 123RF/Tobias Arhelger, 123RF/freeman83

Mehr zum Thema Dresden Crime: