Wiederholungstäter? Mann fummelt in Straßenbahn an seinem Penis herum

Dresden - Widerliche Vorfälle in Dresden am Freitagmorgen. Womöglich handelt es sich sogar um denselben Täter.

Eine Sraßenbahn der Linie 7 ist in Richtung Weixdorf unterwegs.
Eine Sraßenbahn der Linie 7 ist in Richtung Weixdorf unterwegs.  © Steffen Füssel (Archivbild)

Laut Polizei entblößte ein Mann am Freitag gegen 6.50 Uhr in einer Tram der Linie 3, die in Richtung Wilder Mann unterwegs war, sein Geschlechtsteil und fummelte daran herum.

In Höhe der Haltestelle Carolabrücke onanierte der Unbekannte, verließ schließlich an der Haltestelle Albertplatz die Bahn.

Die gesuchte Person wird wie folgt beschrieben:

  • 1,80 Meter groß
  • graue Hose
  • Haare an den Seiten kurz geschnitten
  • Umhängetasche und weißer Mundschutz 

Außerdem masturbierte am selben Morgen zwischen den Haltestellen Synagoge und Hellersiedlung ein Mann in der Straßenbahn-Linie 7, die in Richtung Weixdorf fuhr. 

Eine Personenbeschreibung liegt momentan nicht vor. Es wird untersucht, ob es sich um denselben Exhibitionisten handelt.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Taten beobachtet haben und die Angaben zu den unbekannten Männern machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer 0351 483 22 33 entgegen.

Titelfoto: Steffen Füssel (Archivbild)

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0