Zebrastreifen auf Fahrbahn gesprüht: Polizei nimmt zwei Männer fest!

Dresden - In der Nacht zu Donnerstag wurden zwei Männer von der Polizei gestellt, nachdem sie dabei beobachtet wurden, mit Sprühdosen falsche Zebrastreifen auf die Fahrbahn in der Krenkelstraße in Dresden-Striesen gesprüht zu haben.

Der falsche Zebrastreifen auf der Krenkelstraße.
Der falsche Zebrastreifen auf der Krenkelstraße.  © Ove Landgraf

Die beiden Tatverdächtigen wurden gegen 1.15 Uhr von den Polizeibeamten gestellt. Bei den Männern handelte es sich um einen 22- und einen 28-Jährigen.

Beide wurden von einem Zeugen auf frischer Tat beobachtet. Dieser alarmierte dann die Polizei.

Vor Ort sahen die Beamten zunächst das falsche Zebra-Werk sowie ein auf den Asphalt gesprühtes Dreieck mit Ausrufezeichen.

Im Großen Garten kontrollierte die Polizei anschließend  zwei Radfahrer. Diese schienen auf das Täterprofil zu passen.

Die Polizeibeamten konnten die Tatverdächtigen im Großen Garten stellen.
Die Polizeibeamten konnten die Tatverdächtigen im Großen Garten stellen.  © Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Tatverdächtige mit Sprühdosen im Rucksack

Im Rucksack der beiden gefassten Personen fanden die Ordnungshüter mehrere Farbdosen und Schablonen. Weiterhin waren die Hosen mit frischen Farbspuren versehen.

Laut Polizei wird gegen die beiden Deutschen nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Sachbeschädigung ermittelt.

Titelfoto: Ove Landgraf, Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0