Zehn schwarz vermummte Personen stürmen und besprühen S-Bahn: Polizei sucht Zeugen

Dresden - Wie in einem James-Bond-Film: Etwa zehn vermummte Personen stürmten am Samstagmorgen am Dresdner Bahnhof Klotzsche eine S-Bahn der Linie 2, die Richtung Flughafen fuhr.

So sah die S-Bahn nach der Aktion aus.
So sah die S-Bahn nach der Aktion aus.  © Bundespolizei Dresden

Das gut abgestimmte Team agierte wie eine fein getunte Maschine: Ein Teil der Gruppe blockierte gegen 7.30 Uhr die Wagentüren und betätigte die Notbremse, der andere Part besprühte die Waggons und die Lok auf einer Fläche von circa 70 Quadratmetern. 

Das Team nutzte schwarze und silberne Farbe, die es in nur rund fünf Minuten auf der S-Bahn verteilte. Ehe die zuständige Bundespolizei am Bahnhof Klotzsche eintraf, waren die Vermummten längst über alle Berge. 

Deren Aktion führte zu einem Sachschaden in vierstelliger Höhe - Ermittlungen wurden daraufhin von der Bundespolizei eingeleitet. 

Die Beamten suchen momentan nach Zeugen und bitten um Mithilfe: 

  • "Wer befand sich in der betreffenden Zeit in der S2 oder dem genannten Bahnhof und kann Angaben zu den Geschehnissen machen?"
  • "Wer hat die Tathandlung beobachten können?"
  • "Wem sind zur besagten Tatzeit im Umfeld des Bahnhofes Klotzsche dunkel gekleidete Personen, insbesondere deren Fahrzeuge aufgefallen?"

Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer 0351-815020 bei der Bundespolizei Dresden zu melden!

Titelfoto: Bundespolizei Dresden

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0