"Crocodile Dirkee": Dresdens Stadtchef auf Solotour im knallroten Paddelboot

Dresden - Einmal Kapitän - immer Kapitän! Im Rathaus hat Oberbürgermeister Dirk Hilbert (48, FDP) das Steuer in der Hand - im Urlaub ein Paddel. In einem knallroten Faltboot vom bewährten Typ RZ 85 (Reisezweier, 85 Zentimeter Breite) erkundet Dresdens Stadtoberhaupt knapp zwei Wochen lang die nahen Gewässer zwischen Spreewald und Berlin.

Zünftig mit Crocodile-Dundee-Hut: OB Dirk Hilbert (48) paddelt knapp zwei Wochen allein durch märkische Gewässer.
Zünftig mit Crocodile-Dundee-Hut: OB Dirk Hilbert (48) paddelt knapp zwei Wochen allein durch märkische Gewässer.  © Facebook/Dirk Hilbert

Dienstagnachmittag ging Hilbert in der niedersorbischen Kleinstadt Beeskow von Land, nahm Kurs auf die insgesamt 180 Kilometer lange Märkische Umfahrt. "Trotz späten Starts das Paddeltagesziel von 18 Kilometern geschafft", schreibt Hilbert stolz nach der Ankunft in Rietz-Neuendorf auf Facebook

Für die Solo-Tour wünschte ihm Ehefrau Su Yeon aus der Ferne viel Spaß. "Leider muss ich allein paddeln, da meine Familie in Korea ist. Mein Sohn hatte eine Augenlid-Operation. Auf Grund der Quarantäne-Bestimmungen kam es für mich zeitlich nicht in Frage", erklärt Hilbert auf Nachfrage.

Sein Ein-Mann-Urlaub begann schon am Wochenende. 

Aber so ganz privat ist ein OB wohl nie. So plante Hilbert einen Besuch bei Star-Cellist Jan Vogler (56) und seinen Meisterschülern auf Schloss Neuhardenberg ein, inklusive der Kunstpreisverleihung des Landes Brandenburg mit MP Dietmar Woidke (58) am Folgetag. Dabei trug OB Hilbert feinen Zwirn.

Zuerst alle Faltbootteile fein hinlegen - dann kann beim Zusammenbau nichts schiefgehen.
Zuerst alle Faltbootteile fein hinlegen - dann kann beim Zusammenbau nichts schiefgehen.  © Facebook/Dirk Hilbert
Der Aufbau hat geklappt, das Faltboot liegt startklar im Wasser.
Der Aufbau hat geklappt, das Faltboot liegt startklar im Wasser.  © Facebook/Dirk Hilbert

OB Hilbert ist mit Crocodile-Dundee-Hut auf Paddeltour

Zelt, Tisch, Klappstuhl - viel mehr braucht ein Paddler nicht..
Zelt, Tisch, Klappstuhl - viel mehr braucht ein Paddler nicht..  © Facebook/Dirk Hilbert

In seinem Faltboot dagegen ist er ganz leger unterwegs - in beigen Cargohosen, steingrünem Poloshirt und Crocodile-Dundee-Hut. 

Im Gepäck ein giftgrünes Minizelt, Falttisch, Faltstuhl, Schlafsack, Wechselklamotten. 

Ab 17. August muss er seinen Freizeit-Look wieder einmotten- dann stehen die ersten Verpflichtungen und Termine im Kalender des Oberbürgermeisters.

Titelfoto: Facebook/Dirk Hilbert

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0