Dresden erhöht die Parkgebühren: Das sind die neuen Preise

Dresden - In der sächsischen Landeshauptstadt ist das Parken ab sofort teurer. Die Erhöhungen fallen moderat aus.

In Dresden wurden die Parkgebühren erhöht.
In Dresden wurden die Parkgebühren erhöht.  © Steffen Füssel

Der Beschluss der Parkgebührenverordnung durch den Dresdner Stadtrat sieht eine Erhöhung in drei Stufen vor.

  • In der Parkgebührenzone 1 gilt ab sofort ein Stundentarif von 2,10 Euro. Dieser erhöht sich im Jahr 2022 auf 2,40 Euro. Ab 2023 werden 2,70 Euro fällig.
  • Der Tarif in der günstigeren Parkgebührenzone 2 liegt bei 1,50 Euro je Stunde. Er steigt 2022 auf 1,80 Euro sowie auf 2,10 Euro im Jahr 2023.
  • Auch die Tagestarife wurden erhöht: Es gelten nun 12 Euro in der Zone 1 und 6 Euro in der Zone 2.

Mit den Erhöhungen wolle man eine Annäherung an die Ticketpreise im Öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) bezwecken, teilt die Stadt Dresden mit.

Denn im ÖPNV seien die Preise innerhalb von 15 Jahren um etwa 40 bis 50 Prozent erhöht worden, während die Parkgebühren im selben Zeitraum gleich geblieben seien.

Auf Facebook rechtfertigt die Stadt Dresden die erhöhten Parkgebühren: Diese lägen im bundesweiten Vergleich immer noch deutlich unter denen in anderen deutschen Großstädten.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0