Nach dem Schwarzbau-Ärger: Rettung für die Seebühne im Ostra-Park!

Dresden - Die gute Nachricht zuerst: Die vier Konzerte, die am letzten August-Wochenende auf der neuen Seebühne im Ostra-Park geplant sind, können stattfinden!

v.l.n.r.: Opernsänger Renè Pape (55), Spitzenkoch Mario Pattis (50), Sinfoniker-Intendant Markus Rindt (53), Dirigent Mathias Förster (54) und Dixieland-Leiter Joachim Schlese (80, v.l.) wollen die Besucher musikalisch und kulinarisch unterhalten.
v.l.n.r.: Opernsänger Renè Pape (55), Spitzenkoch Mario Pattis (50), Sinfoniker-Intendant Markus Rindt (53), Dirigent Mathias Förster (54) und Dixieland-Leiter Joachim Schlese (80, v.l.) wollen die Besucher musikalisch und kulinarisch unterhalten.  © Thomas Türpe

Nachdem TAG24 am gestrigen Montag über ein Schreiben berichtet hat, in dem das Rathaus Bedenken über Schäden am Messeteich äußert, stand dahinter nämlich ein großes Fragezeichen. Beide Seiten haben aber eine Lösung gefunden.

"Wir haben einen Weg gefunden, dass die Konzerte stattfinden können. Dafür bin ich der Stadtverwaltung und dem Oberbürgermeister sehr dankbar", teilt Initiator Florian Zweig (54) mit. 

Der Grund für den Wirbel: Die Organisatoren haben die Veranstaltung am 10. Juni zwar bei der Stadt angemeldet, wegen der Corona-Pandemie und der Urlaubszeit war das aber zu spät. 

Obwohl keine schriftliche Genehmigung vorlag, wurde die Bühne aufgebaut.

Bühne wohl nur für diese vier Events erlaubt

Wurde die Bühne ohne Erlaubnis gebaut? Spätestens jetzt gibt es eine offizielle Einigung.
Wurde die Bühne ohne Erlaubnis gebaut? Spätestens jetzt gibt es eine offizielle Einigung.  © Thomas Türpe

"Im persönlichen Gespräch mit der Stadtverwaltung und ihren Mitarbeitern habe ich mich bereits entschuldigt", sagt Zweig. 

Dort ist man zerknirscht über das Vorgehen: "Wir freuen uns gerade in der aktuellen Lage über besondere Kulturideen. Aber auch Kreative müssen sich an die Regeln halten. Da gibt es in diesem Fall definitiv Nachholbedarf." 

Dass die Bühne nach den Konzerten noch lange steht, darf deshalb bezweifelt werden.

Davor können sich Besucher aber erst einmal auf vier außergewöhnliche Abende freuen. Nachdem am 28. August Opernsänger René Pape (55) und das Royal Prague Philharmonic auf der 170 Quadratmeter großen Bühne stehen, ist tags darauf Jan Josef Liefers (56) mit seiner Band "Radio Doria" dran. 

Jazz-Fans kommen am 30. August beim Dixieland Familien-BBQ auf ihre Kosten. 

Für die vier Konzerte darf die Seebühne im Ostra-Park stehen bleiben.
Für die vier Konzerte darf die Seebühne im Ostra-Park stehen bleiben.  © Thomas Türpe

An dem Tag wird nach 14 Jahren auch endlich der Film über die Hochhaussinfonie im Jahr 2006 gezeigt und dazu die Musik der Pet Shop Boys von den Dresdner Sinfonikern neu interpretiert.

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden Konzerte:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0