Ganz schön tricky: Dresden spart Millionen bei der Margon Arena

Dresden - Gute Nachrichten für Dresdens Stadtkasse!

Die Margon Arena hat ab Januar einen neuen Betreiber.
Die Margon Arena hat ab Januar einen neuen Betreiber.  © Holm Helis

Weil das Rathaus eine Lösung gefunden hat, mit der es an der Margon Arena nach deren Sanierung und Erweiterung kein Parkhaus braucht, können bis zu 8 Millionen Euro eingespart werden.

Weil für das Parkhaus die Tennisanlage an der Bodenbacher Straße weichen sollte, hatte der Stadtrat die Verwaltung im September beauftragt, eine Alternative zu suchen.

Das wurde gemacht und sechs Varianten entwickelt, die nun in den Ausschüssen beraten werden. Favorit der Fachleute ist die Nutzung der neuen Werferanlage als Parkplatz. Die soll auf der Fläche des BSZ Wirtschaft "Prof. Dr. Zeigner" entstehen, das abgerissen wird.

Während im Sommerhalbjahr Leichtathleten und Schulsport die Fläche nutzen können, soll im Winterhalbjahr, wenn die Volleyball-Damen vom DSC und die Basketballer der Dresden Titans spielen, darauf geparkt werden.

Oberflächenbelag wird angepasst: Finanzbürgermeister dankbar

An der Stelle des BSZ soll die neue Werferanlage entstehen, die auch als Parkplatz genutzt wird.
An der Stelle des BSZ soll die neue Werferanlage entstehen, die auch als Parkplatz genutzt wird.  © Holm Helis

Die Anpassung des Oberflächenbelages sei bereits mit dem Leichtathletik-Verband und den Vereinen abgestimmt, heißt es aus dem Rathaus. Das Parkhaus ist damit überflüssig und für die Tennisanlage muss kein neues Grundstück gekauft werden.

"Ich bin dankbar für die intensive Diskussion in den Gremien. Sie hat zu einer besseren Lösung geführt", sagt Sport- und Finanzbürgermeister Peter Lames (56, SPD).

Die Margon Arena war am Donnerstag auch Thema im Stadtrat. Dort wurde beschlossen, dass die Halle, die zum Jahresende ins Eigentum der Stadt übergeht, ab Januar vom Eigenbetrieb Sportstätten betrieben wird.

In den vergangenen 23 Jahren war der Stadtsportbund der Betreiber.

Titelfoto: Holm Helis

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0