Festliches zur Weihnacht: Was Dresdens Orchester ab heute streamen

Dresden - Weihnachten 2021. Wie im Vorjahr sind - man mag es kaum noch erwähnen - die Theater, Opernhäuser und Konzertbühnen geschlossen. Auf weihnachtliche Klänge und besinnliche Kulturangebote muss dennoch niemand verzichten. Dresdner Orchester und Ensembles weichen erneut auf virtuelle Angebote aus. Eine Übersicht.

Dirigent Thomas Guggeis (28) leitet das Weihnachtskonzert der Dresdner Philharmonie.
Dirigent Thomas Guggeis (28) leitet das Weihnachtskonzert der Dresdner Philharmonie.  © Matthias Creutziger

Die Semperoper liefert gesungene Weihnachtsgrüße im Stream. Unter dem Titel "Und den Menschen hienieden sei Frieden" haben Ensemblemitglieder des Hauses ein Programm aus festlichen Liedern zusammengestellt, von klassischen Werken bis hin zu bekannten Weihnachts-Traditionals.

Die musikalische Leitung hat Jobst Schneiderat am Klavier. Es singen Justyna Ołów, Alice Rossi, Mariya Taniguchi, Joseph Dennis, Simeon Esper, Martin-Jan Nijhof und Sebastian Wartig. Aufgenommen wurden die Beiträge am Montag, ab dem heutigen Freitag bis zum 26. Dezember sind sie verfügbar im Semperoper-Stream: semperoper.de

Die Dresdner Philharmonie überträgt ihr traditionelles Weihnachtskonzert ins Fernsehen. Unter dem Motto "Sind die Lichter angezündet …" ist das Programm am heutigen Heiligabend um 17 Uhr via Sachsen Fernsehen Dresden zu sehen. Es wird mehrfach wiederholt und steht zudem nach der ersten Ausstrahlung auf Facebook und der Homepage der Philharmonie zur Verfügung.

Dresden: Er war Madonna und Marilyn: Carte Blanche trauert um Bühnen-Liebling
Dresden Kultur & Leute Er war Madonna und Marilyn: Carte Blanche trauert um Bühnen-Liebling

Der designierte Generalmusikdirektor der Oper Frankfurt, Thomas Guggeis (28), dirigiert ein weihnachtliches Programm mit Ausschnitten aus Humperdincks "Hänsel und Gretel" sowie Tschaikowskis Suite "Der Nußknacker".

"Cinderella": Noch nicht einmal Premiere im Theater gehabt, aber jetzt zum Wunschpreis verfügbar

Für den Stream aufgezeichnet: Das Musical "Cinderella" der Staatsoperette.
Für den Stream aufgezeichnet: Das Musical "Cinderella" der Staatsoperette.  © Eric Münch

Die Staatsoperette bietet an den Weihnachtsfeiertagen ihre Musical-Produktion "Cinderella" als Video on Demand an. Die poetische Inszenierung, deren Premiere bereits für den 28. November 2020 geplant war, konnte bis heute noch nie live vor Publikum gespielt werden.

Eine professionelle Aufzeichnung steht vom 25. bis 26. Dezember unter staatsoperette.de zur Verfügung. Tickets gibt's nach dem "Zahle, was du willst"-Prinzip für 3, 7, 12 oder 25 Euro.

Der Dresdner Kammerchor streamt sein Weihnachtskonzert am Dienstag, 28. Dezember, ab 19 Uhr, live aus der Annenkirche. Es erklingen die "Weihnachtshistorie" von Heinrich Schütz sowie weihnachtliche Stücke von Michael Praetorius. Das Konzert ist über die Website dresdner-kammerchor.de oder dem YouTube-Kanal des Kammerchores live zu verfolgen.

Nach Impfpflicht-Rede: Vize-Landrat fühlt sich missverstanden
Dresden Politik Nach Impfpflicht-Rede: Vize-Landrat fühlt sich missverstanden

Die Aufzeichnung steht bis in den Januar zur Verfügung.

Titelfoto: Matthias Creutziger

Mehr zum Thema Dresden Veranstaltungen: