Hoffnung nach Corona-Event-Absagen: Neues Festival will 80.000 Besucher in die Flutrinne locken

Dresden - Nach den vielen Absagen endlich ein Hoffnungsschimmer: Vom 27. bis 29. August soll in der Flutrinne ein Festival mit bis zu 80.000 Besuchern stattfinden, das es so noch nie gab: "Viavoco" vereint Demokratie, Kultur und Lebensfreude.

Sie organisieren das "Viavoco"-Festival: Annika Becher (29, v.l.), Michael Claus (43), Laura Hoyer (26), Jörg Polenz (56) und Katharina Härtel (28).
Sie organisieren das "Viavoco"-Festival: Annika Becher (29, v.l.), Michael Claus (43), Laura Hoyer (26), Jörg Polenz (56) und Katharina Härtel (28).  © Petra Hornig

"Viavoco" (Esperanto: Eure Stimme) ist der neue Coup von "Palais Sommer"-Veranstalter Jörg Polenz (56). "Es soll den Wir-Gedanken und Solidarität transportieren, Woodstock-Feeling mit gelebter Demokratie vereinen."

Auf dem Drei-Tages-Programm stehen 20 Bands, 15 Schriftsteller, 15 Slammer, Workshops, Vorträge.

Zudem sollen zehn Petitionen verabschiedet werden: "Sie werden sich mit den wichtigsten Themen unserer Zeit beschäftigen - Umwelt, soziale Ungleichheit, Wirtschaft, Bildung, Frieden und Demokratie", erklärt Polenz.

Arbeitsgruppen bereiten die Petitionen vor, die dann auf dem Festival diskutiert und verabschiedet werden.

Mit jedem gekauften Ticket wird ein weiteres gespendet

Das Crowdfunding auf Startnext soll das Festival finanzieren.
Das Crowdfunding auf Startnext soll das Festival finanzieren.  © Screenshot/startnext.com

Dieses Festival will ohne Sponsoren auskommen. Das Budget von 1,5 Millionen Euro soll eine Crowdfunding-Kampagne auf startnext.com und der Ticketverkauf (viavoco.de) einspielen.

Besonders dabei: "Damit das Festival von jedem besucht werden kann, gibt es pro verkaufter Karte ein Gratis-Ticket, das über karitative Einrichtungen verteilt wird", so Polenz.

40.000 Tickets kommen dem heutigen Mittwochmittag in den Verkauf. Mit den Gratis-Tickets können dann rund 80.000 Besucher das Festival genießen.

Die Zahl kommt nicht von ungefähr. "Mit 50.000 Stimmen können locker Petitionen auf Landes- und Bundesebene eingereicht werden", so Polenz.

Die Flutrinne bietet ein 80.000 qm großes Festival-Areal.
Die Flutrinne bietet ein 80.000 qm großes Festival-Areal.  © Eric Münch

Ein Drei-Tages-Ticket kostet 55/45 Euro, ein Tagesticket 35/25 Euro.

Titelfoto: Montage: Eric Münch, Petra Hornig

Mehr zum Thema Dresden Veranstaltungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0