Unwetterwarnung für Sachsen: Jetzt wird es ungemütlich

Dresden - Der Mittwoch fing bereits unbeständig an. Doch jetzt warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor Unwetter in Sachsen - und das hält einige Zeit an.

Regenschirme raus: Die nächsten Tage wird es nass!
Regenschirme raus: Die nächsten Tage wird es nass!  © Unsplash/Todd Diemer

Über mehrere Stunden hinweg soll es noch am heutigen Mittwoch in weiten Teilen des Freistaats regnen und gewittern.

Die Meteorologen des DWD rechnen am Abend mit Starkregen, der in sechs Stunden rund 20 bis 35 Liter je Quadratmeter mit sich bringt. Vor allem im Osten Sachsens ziehen dabei auch Gewitter auf.

Eine Entspannung der Lage zeichnet sich dabei nicht so bald ab: Bis Freitagvormittag soll ein Dauerregen anhalten. Dabei sollen westlich der Elbe 40 bis 60 Liter je Quadratmeter niederkommen.

Dresden: Coronavirus in Dresden: Sachsen ist Bundesland mit zweitniedrigster Inzidenz
Dresden Lokal Coronavirus in Dresden: Sachsen ist Bundesland mit zweitniedrigster Inzidenz

Im Erzgebirge drohen sogar zeitweise bis zu 70 l/qm in 36 bis 48 Stunden!

Ein Tiefdruckgebiet bringt zudem kühle Meeresluft in den ganzen Freistaat. Temperaturen zwischen 8 und 15 Grad stehen in der restlichen Woche an der Tagesordnung.

Heutiger Mittwoch: Der Regen bricht über Sachsen hinein.
Heutiger Mittwoch: Der Regen bricht über Sachsen hinein.  © Screenshot/WetterOnline
Donnerstag: In ganz Sachsen soll es regnen. Je dunkler der blaue Farbton, desto mehr Niederschlag kommt.
Donnerstag: In ganz Sachsen soll es regnen. Je dunkler der blaue Farbton, desto mehr Niederschlag kommt.  © Screenshot/WetterOnline
Erst am Freitagvormittag ziehen die Regenwolken von Dannen.
Erst am Freitagvormittag ziehen die Regenwolken von Dannen.  © Screenshot/WetterOnline

Erst am Wochenende könnte die Sonne wieder für längere Zeit durch die Wolken blicken. Dann steigen die Temperaturen auch wieder leicht an.

Titelfoto: Montage: Unsplash/Todd Diemer, Screenshot/wetteronline

Mehr zum Thema Dresden Wetter: