Wetter-Umschwung in Sachsen! Kaltfront bringt frostige Temperaturen

Leipzig - Nach einem milden und frühlingshaften Wochenende müssen sich die Sachsen zum Wochenstart warm anziehen: Eine Kaltfront zieht auf.

In Sachsen wird es in dieser Woche teilweise frostig.
In Sachsen wird es in dieser Woche teilweise frostig.  © Montage Screenshot/wetter.com; 123rf/annazdasiuk

Das bedeutet, dass auf den Freistaat in den kommenden Tagen ein deutlicher Temperaturwechsel und Schauer zukommen werden.

Die Temperaturen erreichen demnach nur einstellige Werte zwischen fünf und acht Grad, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) mitteilte.

Der Montagvormittag bringe verbreitet Regen und Schneeregen. Ab 400 Metern könne es zu mehreren Zentimetern Neuschnee kommen. Am Nachmittag zieht der Regen laut Vorhersage weitgehend ab, nur im Erzgebirge und der Oberlausitz müsse weiterhin mit Niederschlag gerechnet werden.

Dresden: Coronavirus in Dresden: Inzidenz weiter im einstelligen Bereich
Dresden Lokal Coronavirus in Dresden: Inzidenz weiter im einstelligen Bereich

Die Nacht auf Dienstag bleibt überwiegend trocken bei Temperaturen im leichten Frostbereich zwischen null und minus vier Grad. Im Bergland erreichen die Tiefstwerte bis zu minus sechs Grad.

Auch der Dienstag soll bei Temperaturen zwischen sechs und zehn Grad weitgehend trocken bleiben.

Dieser ungemütliche Trend setzt sich auch am Mittwoch fort. Es bleibt stark bewölkt, am Nachmittag kommt es vereinzelt zu Regen-, im Bergland sogar zu Schneeschauern.

Titelfoto: Montage Screenshot/wetter.com; 123rf/annazdasiuk

Mehr zum Thema Dresden Wetter: