Gänse knapp, Gasanbieter weg: So steuert Carolaschlösschen-Wirt durch die Krise

Dresden - Von wegen besinnlicher Advent: Personalmangel, Gänse-Knappheit, größere Rechnungen beim Lebensmitteleinkauf und schließlich explodierende Preise bei Gas und Strom - Gastronomen wie Moyd Karrum (43) blicken besorgt in die Zukunft.

Das "Carolaschlößchen" im Großen Garten gehört zu den beliebtesten Lokalen der Stadt.
Das "Carolaschlößchen" im Großen Garten gehört zu den beliebtesten Lokalen der Stadt.  © Holm Helis

Der Chef des beliebten Lokals "Carolaschlößchen" im Großen Garten sucht nach Wegen, um die Preise für seine Gäste nicht anheben zu müssen. "Sonst bleiben sie uns weg", ist sich Karrum sicher. "Wir müssen also Kosten einsparen."

Das jedoch ist schwer. "Unser alter Gasanbieter hat uns zum Jahreswechsel gekündigt. Wir suchen deutschlandweit nach einem Anbieter mit einer Vertragszeit von mindestens einem Jahr."

Natürlich könnte Karrum zu einem regionalen Anbieter wechseln. "Aber dann erhöhen sich unsere monatlichen Kosten von 1700 auf rund 7500 Euro." Denn noch kocht und heizt das "Carolaschlößchen" mit Gas.

Wirtschafts-Sensation bahnt sich an: Taiwans Chip-Riese TSMC liebäugelt mit Dresden als Produktionsstandort
Dresden Wirtschaft Wirtschafts-Sensation bahnt sich an: Taiwans Chip-Riese TSMC liebäugelt mit Dresden als Produktionsstandort

"Der Stromvertrag läuft zum Glück noch bis Ende 2023. Deshalb habe ich Großgeräte wie Kombidämpfer schon auf Strom umgestellt", so Karrum. Gekocht aber wird auf zwölf Gasflammen.

"Meine Herde umzustellen würde rund 50.000 Euro kosten. Wir haben auch schon durchgerechnet, Solarzellen auf dem Dach zu installieren. Vorausgesetzt, der Denkmalschutz lässt es zu, könnten wir rund 5 Prozent unseres Energieverbrauchs decken. Die Grundbeleuchtung wäre gesichert." Kosten: rund 45.000 Euro.

In der Küche am Gasherd: Inhaber Moyd Karrum (43, l.) und Mitarbeiter Frederic Kohn (20).
In der Küche am Gasherd: Inhaber Moyd Karrum (43, l.) und Mitarbeiter Frederic Kohn (20).  © Holm Helis
Das Carolaschlößchen lockt außen mit einer Terrasse und innen mit gemütlichem Ambiente über zwei Etagen.
Das Carolaschlößchen lockt außen mit einer Terrasse und innen mit gemütlichem Ambiente über zwei Etagen.  © Holm Helis

"All diese Investitionen kann ich aber nur riskieren, wenn ich die Sicherheit der Gaspreisbremse mit einem Festpreis von 18 Cent je Kilowattstunde habe."

Wenn alle Stränge reißen, werden sicher auch die Öffnungszeiten überdacht. "Dann muss man auch überlegen: Lohnt sich das Kaffee-und-Kuchen-Geschäft noch?" Hoffentlich!

Titelfoto: Holm Helis

Mehr zum Thema Dresden Wirtschaft: