Dresdner Familienbetrieb gibt Gas! Neuer Standort für die Wahnsinns-Karren

Dresden - Das Autohaus expandiert trotz Corona. Die Glöckner-Brüder gegen richtig Gas!

Nikolaus (43, l.) und Adrian Glöckner (46) verkaufen jetzt auch Jeep und Alfa Romeo in Leipzig.
Nikolaus (43, l.) und Adrian Glöckner (46) verkaufen jetzt auch Jeep und Alfa Romeo in Leipzig.  © PR

Corona hat viele Unternehmer ausgebremst. Doch zwei geben so richtig Gas: Die Brüder Adrian (46) und Nikolaus Glöckner (43) expandieren mit ihrem Autohaus "Glöckner Automobile Dresden" (50 Mitarbeiter, zehn Automarken) nach Leipzig.

Zu den zwei Dresdner Autowelt-Standorten auf der Dohnauer Straße und der Grenzstraße in Flughafennähe gesellt sich ein neuer Standort in der Messestadt.

Die bisherige Offroad Leipzig GmbH sowie Teile der Sportive Leipzig GmbH in Leutzsch-Lindenau werden nun unter Dresdner Regie geführt.

Das Übernahmeangebot kam vom Konzern Fiat Chrysler Automobiles, dort werden die Glöckner-Brüder geschätzt.

Deren Unternehmensphilosophie: "Die großen Verluste durch Corona können wir nur wettmachen, wenn wir nochmals richtig Gas geben", so Adrian Glöckner.

"Wir haben die Gelegenheit beim Schopf gepackt und nach vielen Vor-Ort-Terminen entschieden, den Leipziger Mitarbeitern mit ihren Marken Jeep und Alfa Romeo eine neue gemeinsame Zukunft in Sachsen zu bieten."

Glöckner übernimmt alle 15 Mitarbeiter, stellte die ersten neuen ein, investiert 50.000 Euro in den Einbau einer Waschanlage und bildet künftig Mechatroniker aus. Das Familienunternehmen Glöckner ist seit 1990 in Dresden ansässig.

Titelfoto: PR

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0