Dresdner Rathaus will Masken und Tests für 1,3 Mio. Euro kaufen!

Dresden - Im Kampf gegen Corona stellt das Rathaus weitere Millionen bereit.

Das Rathaus will kräftig in den Schutz seiner Mitarbeiter gegen Corona investieren.
Das Rathaus will kräftig in den Schutz seiner Mitarbeiter gegen Corona investieren.  © Christian Beutler/KEYSTONE/dpa

Wie die Verwaltung am gestrigen Montag mitteilte, wurde ein entsprechender Vorschlag erarbeitet, über den die städtischen Gremien nun entscheiden sollen.

Der Plan sieht vor, rund 1,3 Millionen Euro für die Finanzierung von Corona-Selbsttests sowie Masken für die etwa 7000 Mitarbeiter der Stadt bereitzustellen.

Weitere 633.000 Euro sollen in die persönlichen Schutzausrüstungen im Gesundheitsamt fließen.

Dresden: Erneute Hausbesetzung in Dresdner Neustadt
Dresden Lokal Erneute Hausbesetzung in Dresdner Neustadt

Im städtischen Corona-Fonds sollen für unvorhergesehene Kosten zwei Millionen Euro vorgehalten und reserviert werden.

Die Dresdner Sportvereine bekommen für ihre Kinder 75.000 Euro für Corona-Tests. Der Zoo erhält als Ausgleich für entfallene Eintrittserlöse 750.000 Euro, um weiterlaufende Kosten auszugleichen.

Das Geld soll aus dem sich abzeichnenden Überschuss des Jahresabschlusses 2020 gedeckt werden, heißt es aus dem Rathaus.

Finanzbürgermeister Peter Lames (56, SPD).
Finanzbürgermeister Peter Lames (56, SPD).  © Holm Helis

"Wir wollen die Leistungsfähigkeit von Staat und Stadt so nutzen, dass wir gut durch die Krise und auch wieder hinauskommen", sagt Finanzbürgermeister Peter Lames (56, SPD).

Titelfoto: Bildmontage: Christian Beutler/KEYSTONE/dpa & Holm Helis

Mehr zum Thema Dresden: