Dresdner Start-up gewinnt wichtigen Innovations-Preis

Dresden - Große Freude beim Dresdner Start-up Scoolio. Das Unternehmen gewann jetzt einen Preis anlässlich der Frankfurter Buchmesse. 

Geschäftsführer Danny Roller (32) und Johanna Köhler, Assistenz der Geschäftsführung (29), freuen sich über den Preis.
Geschäftsführer Danny Roller (32) und Johanna Köhler, Assistenz der Geschäftsführung (29), freuen sich über den Preis.  © scoolio

Zwar fand diese aufgrund der Corona-Pandemie nur online statt, der "digital publishing award 2020" wurde aber dennoch in fünf Kategorien verliehen. 

Dabei werden Unternehmen ausgezeichnet, die es schaffen, die digitale Transformation zu meistern.

Scoolio gewann dabei in der Kategorie Start-up. Das Unternehmen, mit Sitz in der Dresdner Neustadt, bietet eine App an, auf der Schüler ihren Alltag mittels Klassenchat, Stundenplan, Notenübersicht und Notizen organisieren können.

Grund für den Sieg: "Die Jury findet das bereits Erreichte beachtlich und lobt, dass Scoolio Communitybildung auf einer (eigenen) Plattform betreibe, die nicht zu den großen Digitalfirmen weltweit gehört – ein Modell, auf das beispielsweise Schulbuchverlage neidisch schauen dürften", heißt es.

Bereits den "Neuland 2.0"-Preis konnte das Team gewinnen.
Bereits den "Neuland 2.0"-Preis konnte das Team gewinnen.  © scoolio

Laut eigener Aussage benutzt bereits jeder achte Schüler deutschlandweit die App, die es seit 2016 auf dem Markt gibt. 

Titelfoto: scoolio

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0