Edle Tropfen vom Weingut Wackerbarth gewinnen bei den "Wein-Oscars"

Wien/Radebeul - Ein guter Tropfen hat seinen Preis! Gleich zehn Weine und Sekte vom Staatsweingut Wackerbarth wurden bei der "Austria Wine Challenge" (AWC) in Wien ausgezeichnet.

Die Traminer-Trauben von der Wackerbarth-Lage Goldener Wagen wurden mit einem Wein-Oscar prämiert.
Die Traminer-Trauben von der Wackerbarth-Lage Goldener Wagen wurden mit einem Wein-Oscar prämiert.  © PR/Schloss Wackerbarth

Die AWC gilt als weltweit größter Weinwettbewerb - mit rund 11.200 Weinen und Sekten von 1500 Herstellern aus 41 Ländern. Wer hier besteht, darf sich über einen "Wein-Oscar" freuen.

Die Fachjury zeichnete vier Wackerbarth-Weine und Sekte mit Gold aus: die "2018er Riesling Auslese" vom Goldenen Wagen, den "2018er Riesling Kabinett" vom Wackerbarthberg, den "2017er Traminer" Jahrgangssekt und den Sekt "Hommage 1836 weiß". Sechs weitere Abfüllungen wurden versilbert.

"Dass wir international überzeugen können, beweisen ebenfalls unsere Auszeichnungen bei Wettbewerben wie Mondial de Pinot, der London Wine Competition oder bei den "Global Sparkling Wine Masters‘", so Wackerbarth-Chefin Sonja Schilg (63) stolz.

Dresden: Dresdner Gastronom übt Kritik: "Ich lass mich aus reinem Trotz nicht impfen!"
Dresden Kultur & Leute Dresdner Gastronom übt Kritik: "Ich lass mich aus reinem Trotz nicht impfen!"

Auch geehrt: Das Radebeuler Weingut Hoflößnitz wurde vom Bundeslandwirtschaftsministerium als einziges sächsisches Weingut mit dem Bundesehrenpreis geadelt.

Wackerbarth-Weinbauleiter Till Neumeister (35) kontrolliert die Reben der prämierten Lage.
Wackerbarth-Weinbauleiter Till Neumeister (35) kontrolliert die Reben der prämierten Lage.  © PR/Schloss Wackerbarth

"Guter Wein und Sekt, das ist kein Zufall – sondern das Ergebnis von viel Erfahrung und harter Arbeit im Weinberg und im Keller", so Bundesministerin Julia Klöckner (47, CDU). Das Weingut Hoflößnitz zähle zu Recht zu den Qualitätsbotschaftern der Branche.

Titelfoto: PR/Schloss Wackerbarth

Mehr zum Thema Dresden: