Erinnerungsstücke von ehemaligen Görlitzer Kriegsgefangenen gesucht

Görlitz - Die Stiftung Erinnerung, Bildung, Kultur und der Verein Meetingpoint Music Messiaen suchen Erinnerungsstücke von Gefangenen des ehemaligen Görlitzer Kriegsgefangenenlagers.

Gesucht werden Originale oder Kopien von Fotos, Dokumenten, Briefen, Kleidungsstücken, Alltagsgegenständen und anderen Gegenständen von historischem Wert.
Gesucht werden Originale oder Kopien von Fotos, Dokumenten, Briefen, Kleidungsstücken, Alltagsgegenständen und anderen Gegenständen von historischem Wert.  © Fundacja Pamięć, Edukacja, Kultura (Stiftung Erinnerung, Bildung, Kultur)

Nach Angaben des Vereins sollen damit Andenken, die mit dem Zweiten Weltkrieg und der Geschichte des ehemaligen Lagers in Verbindung stehen, gerettet und bewahrt werden.

Gesucht werden etwa Originale oder Kopien von Fotos, Dokumenten, Briefen, Kleidungsstücken und Alltagsgegenständen von historischem Wert.

Der Aufruf richtet sich an Angehörige ehemaliger Kriegsgefangener sowie die Bewohner von Zgorzelec und Görlitz. Weitere Informationen dazu bekommt Ihr >>> hier.

Dresden: Betrüger-Masche am Dresdner Tor: Tausende Euro aus Autos gestohlen
Dresden Betrüger-Masche am Dresdner Tor: Tausende Euro aus Autos gestohlen

Die Objekte sollen musealen und pädagogischen Zwecken dienen, zum Teil sollen die wertvollsten Dokumente und Artefakte auch in der Hauptausstellung und den von der Stiftung organisierten Wechselausstellungen zu sehen sein. Die Sammlung dauert bis Ende März 2021.

Das Kriegsgefangenenlager war 1939 errichtet worden. Nach Schätzungen wurden bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs bis zu 120.000 Gefangene verschiedener Nationalitäten in dem Lager festgehalten.

Die eingesandten historischen Fotografien werden laufend auf der Website der Einrichtung zur Verfügung gestellt.
Die eingesandten historischen Fotografien werden laufend auf der Website der Einrichtung zur Verfügung gestellt.  © Fundacja Pamięć, Edukacja, Kultura (Stiftung Erinnerung, Bildung, Kultur)
Die wertvollsten Dokumente und Artefakte hingegen werden in der Hauptausstellung und den von der Stiftung organisierten Wechselausstellungen zu sehen sein.
Die wertvollsten Dokumente und Artefakte hingegen werden in der Hauptausstellung und den von der Stiftung organisierten Wechselausstellungen zu sehen sein.  © Fundacja Pamięć, Edukacja, Kultura (Stiftung Erinnerung, Bildung, Kultur)
Der Zweck der Sammlung besteht darin, Erinnerungsstücke, die mit dem Zweiten Weltkrieg und der Geschichte des ehemaligen Lagers in Verbindung stehen, zu retten und zu bewahren und sie in den Archiven der Einrichtung zu sammeln und zu katalogisieren.
Der Zweck der Sammlung besteht darin, Erinnerungsstücke, die mit dem Zweiten Weltkrieg und der Geschichte des ehemaligen Lagers in Verbindung stehen, zu retten und zu bewahren und sie in den Archiven der Einrichtung zu sammeln und zu katalogisieren.  © Fundacja Pamięć, Edukacja, Kultura (Stiftung Erinnerung, Bildung, Kultur)
Die gesuchten Dokumente, Fotos und andere Gegenstände werden bis Ende März 2021 gesammelt.
Die gesuchten Dokumente, Fotos und andere Gegenstände werden bis Ende März 2021 gesammelt.  © Fundacja Pamięć, Edukacja, Kultura (Stiftung Erinnerung, Bildung, Kultur)
Im Zuge der Kriegsvorbereitungen wurde bereits im August 1939 mit der Errichtung eines Übergangslagers (Dulag) im nordöstlichen Teil von Görlitz-Ost begonnen.
Im Zuge der Kriegsvorbereitungen wurde bereits im August 1939 mit der Errichtung eines Übergangslagers (Dulag) im nordöstlichen Teil von Görlitz-Ost begonnen.  © Fundacja Pamięć, Edukacja, Kultura (Stiftung Erinnerung, Bildung, Kultur)
Görlitz gehörte zum VIII. Wehrkreis mit Kommando in Breslau. Das in Görlitz-Ost entstandene Stalag wurde mithin als Stalag VIII bezeichnet mit dem angehängten Buchstaben A, da es sich um das erste in diesem Gebiet errichtete Lager dieser Art handelte.
Görlitz gehörte zum VIII. Wehrkreis mit Kommando in Breslau. Das in Görlitz-Ost entstandene Stalag wurde mithin als Stalag VIII bezeichnet mit dem angehängten Buchstaben A, da es sich um das erste in diesem Gebiet errichtete Lager dieser Art handelte.  © Fundacja Pamięć, Edukacja, Kultura (Stiftung Erinnerung, Bildung, Kultur)
Die Stiftung (vorheriger Name: Stiftung Zentrum zur Förderung des Unternehmertums) wurde 2002 gegründet.
Die Stiftung (vorheriger Name: Stiftung Zentrum zur Förderung des Unternehmertums) wurde 2002 gegründet.  © Fundacja Pamięć, Edukacja, Kultura (Stiftung Erinnerung, Bildung, Kultur)
Zu den Tausenden Kriegsgefangenen des Stalag VIII A gehörte auch der französische Komponist Olivier Messiaen (1908 bis 1992). Sein Name ist unzertrennlich mit der Geschichte des Stalag Görlitz verbunden, denn hier hat er eines seiner bekanntesten Kammermusikwerke geschaffen: das "Quatuor pour la fin du temps" (Quartett auf das Ende der Zeit).
Zu den Tausenden Kriegsgefangenen des Stalag VIII A gehörte auch der französische Komponist Olivier Messiaen (1908 bis 1992). Sein Name ist unzertrennlich mit der Geschichte des Stalag Görlitz verbunden, denn hier hat er eines seiner bekanntesten Kammermusikwerke geschaffen: das "Quatuor pour la fin du temps" (Quartett auf das Ende der Zeit).  © Fundacja Pamięć, Edukacja, Kultura (Stiftung Erinnerung, Bildung, Kultur)

2015 wurde auf dem Gelände das Europäische Zentrum Erinnerung, Bildung, Kultur eröffnet.

Titelfoto: Fundacja Pamięć, Edukacja, Kultura (Stiftung Erinnerung, Bildung, Kultur) (3)

Mehr zum Thema Dresden: