Erst Biergarten verwüstet, dann Einsicht: Reuige Vandalen wollen wieder aufräumen

Görlitz - Randale an Schönwetter-Wochenenden gibt es immer mal wieder. Aber dass die Randalierer kurz darauf wiederkommen, um sich zu entschuldigen, ist wohl eher selten. Doch genau so kam es jetzt in einem Biergarten am Berzdorfer See.

Dieses Chaos hinterließen die später reumütigen Vandalen am Berzdorfer See.
Dieses Chaos hinterließen die später reumütigen Vandalen am Berzdorfer See.  © Jens Werner

Böses Erwachen am Sonntag. "Ich wurde darauf hingewiesen, dass bei mir randaliert wurde", sagt Ralf Richter, der die "Carari-Wiese" am Seeufer betreibt. 

"Ein benachbarter Veranstalter hat dann einen Aufruf bei Facebook gestartet." Das offenbar mit einschlagender Wirkung, denn die Übeltäter meldeten sich tatsächlich: "Am Nachmittag sind sie bei mir vorbeigekommen und bereuen das wirklich", so Richter.

Er ist trotzdem betroffen: "Die Jugendlichen könnten meine Kinder sein!"

Warum sie auf dem Gelände so wüteten, ist unklar. Der Schaden ist jedoch beträchtlich: Bierbänke wurden zerstört, Sonnenschirme umgekippt und Dekopfähle umgetreten.

 "Die wollen es wieder gutmachen", sagt Ralf Richter. "Wie genau, klären wir persönlich. Dafür verzichte ich auf die Anzeige." 

Richter betreibt die Seewirtschaft bereits seit 2010, hatte in der Vergangenheit bisher weniger Probleme mit Vandalismus.

Titelfoto: Jens Werner

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0