Es ist immer mehr möglich: Unsere sieben Tipps zum Sonntag

Dresden - Wer noch keinen Plan für den heutigen Sonntag hat, der findet - wie gewohnt - in unseren sieben Sonntagstipps ganz sicher eine Idee, die umsetzbar ist! Schönen Sonntag Euch, liebe Leser!

Parkeisenbahn

Plauen - Im Syratal fährt sie wieder, die Parkeisenbahn! Die gesamte Freizeitanlage ist wunderbar geeignet für eine kleine Wanderung und freut sich auf zahlreiche Besucher. Auch hier sind natürlich Abstandsregeln zu beachten, aber im Freien braucht niemand eine Maske tragen. Preise für die Mitfahrt: 1,50/Kinder 1/Familien 4 Euro. Wer mag, kann auch die Minigolfanlage besuchen oder Mini-Car fahren. Öffnungszeit: 13 bis 18 Uhr.
Die Parkeisenbahn in Dresden.
Die Parkeisenbahn in Dresden.  © Steffen Füssel

Volkskunst

Dresden - Das Sächsische Volkskunstmuseum im Jägerhof (Köpckestraße 1) empfängt wieder Besucher. Am Sonntag werden Volkskünstler*innen ihre Techniken und Fähigkeiten im Filzen, Klöppeln, Weben oder Porzellanmalen zeigen. In den aktuellen Sonderausstellungen geht es in "Geschöpfe schaffen, Welten bauen" um kreative Puppentheater-Prozesse und in "Bretthart und kuntermunter - die Welt des Klaus Wiechmann" - um die Tischler-Vergangenheit des Künstlers. Geöffnet: 10 bis 18 Uhr. Eintritt: 5/erm. 4 Euro. Unter 17 Jahre frei.

Hier kann man einiges lernen (Symbolbild).
Hier kann man einiges lernen (Symbolbild).  © Lutz Hentschel

Zeisigwald

Chemnitz - Wer sich auf die Spuren des Chemnitzer Steins im Zeisigwald begeben möchte, kann an einer Gästeführung teilnehmen. Steffen Thränert trifft sich um 13 Uhr mit Teilnehmern auf dem Parkplatz vor der Zeisigwaldschänke (Forststraße 100/Ecke Steinweg) und zeigt unter anderem ein Stück sächsischen Jakobsweg, den Heinrich-Cotta-Stein und den Ratssteinbruch. Unkostenbeitrag: 10 Euro. Kinder bis 14 Jahre frei.

Der Zeisigwald lädt zum Verweilen ein.
Der Zeisigwald lädt zum Verweilen ein.  © Uwe Meinhold

Autokino

Dresden - Zauberhaft und rührend wird es Sonntagabend am Flughafen! Im Autokino auf dem Parkplatz 4 werden die Filme "Aladdin" (ab 17 Uhr) und "Honig im Kopf" (ab 20 Uhr) gezeigt. Die Tickets (ab 19,90 Euro für zwei Personen in einem Auto) bitte online unter autokino-sachsen.de kaufen. Bei "Cars and Stars" im Ostragehege werden die Lachmuskeln "strapaziert" - es läuft ab 20 Uhr der Kinofilm "Monsieur Claude 2". Tickets online ab 10 Euro (pro Erwachsener) auf der Seite cars-stars-autokino.de.

Dresdens Autokino auf dem Parkplatz 4 des Flughafens.
Dresdens Autokino auf dem Parkplatz 4 des Flughafens.  © Eric Münch

Stahl-Giganten

Dorfhain - Normalerweise werden diese Stahlskulpturen auf Großveranstaltungen gezeigt. Da die zur Zeit nicht stattfinden können, gibt es die "Giganten aus Stahl - Handmade Steelwork" im Georado - der Geoerlebniswelt im Tharandter Wald (Talstraße 7) - zu sehen. Über 40 Skulpturen wie Batman und Superman, zwei Wächter aus "Herr der Ringe" oder die Altmetallversion eines Mercedes 300 SLR sind ausgestellt. Geöffnet: 10 bis 18 Uhr. Eintritt: 8/erm. 4 Euro. Kinder bis 12 Jahre frei.

Batman - er ist eigentlich nicht der Mann aus Stahl.
Batman - er ist eigentlich nicht der Mann aus Stahl.  © giganten-aus-stahl

Zoo-News

Dresden - Im Zoo (Tiergartenstraße 1) ist immer etwas los! Kaum ist ein Jungtier bei den Humboldtpinguinen geschlüpft, erblickte ein kleiner westkaukasischer Steinbock das Licht der Welt. Nun sind die Riesenschildkröten ins Sommerquartier umgezogen. 

Wer die vielen Neuigkeiten nicht verpassen möchte, der sollte mal wieder im Zoo vorbeischauen. Geöffnet: 8.30 bis 18.30 Uhr. Tageskarten: 6/Kinder 2 Euro (plus jeweils 1 freiwilliger Artenschutz-Euro). Der Online-Ticket-Kauf wird empfohlen. Tierhäuser und begehbare Anlagen sind noch geschlossen, die Gastronomie bietet "To-Go"-Verkauf.

Der Zoo wartet auf neue Gäste.
Der Zoo wartet auf neue Gäste.  © Thomas Türpe

Bach & Beethoven

Leipzig - Das Bacharchiv im Thomaskirchhof zeigt die Sonderausstellung "Bach & Beethoven. Wahre Kunst bleibt unvergänglich". 

Thomaskirchhof in Leipzig (Archivbild).
Thomaskirchhof in Leipzig (Archivbild).  © Hendrik Schmidt/dpa

In dieser wird vor allem die Rolle der Musikstadt Leipzig beleuchtet, in der Bach wirkte und wie seine Musik das Schaffen von Ludwig van Beethoven prägte. Geöffnet: 10 bis 18 Uhr. Eintritt: 8 Euro. Um Wartezeiten zu vermeiden, wird eine telefonische Anmeldung unter 0341/9137202 empfohlen.

Titelfoto: Eric Münch/giganten-aus-stahl

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0