Ex-Miss-Germany aus Dresden träumt bei der Polizei vom "Arbeitsplatz in der Luft"

Dresden/Stuttgart - Die ehemalige Miss Germany Nadine Berneis (30) ist seit zwölf Jahren bei der Polizei. Nun will sie in ihrer Arbeit noch höher hinaus - und das in jeder Beziehung.

Den Glamour einer Miss Germany hat sich Nadine Berneis bewahrt. Heute sieht sie sich auch als Fashion-Polizei.
Den Glamour einer Miss Germany hat sich Nadine Berneis bewahrt. Heute sieht sie sich auch als Fashion-Polizei.  © imago/Star-Media

Obwohl ihr Start bei der Polizei recht holprig verlief, ist die gebürtige Dresdnerin die Karriereleiter immer weiter hochgeklettert. Nun möchte die Polizeihauptmeisterin noch einmal die Schulbank drücken, denn sie hat große Ziele für ihre berufliche Zukunft.

Schon als Kind wollte Nadine Polizistin werden. "Die Vorstellung, für Recht und Ordnung zu sorgen, fand ich spannend", erzählt die 30-jährige Blondine. Doch beim Aufnahmetest scheiterte sie zunächst.

"Ich habe den Sporttest auf die leichte Schulter genommen und nicht genug trainiert, im Gegensatz zu heute war ich nicht die Sportskanone", sagt sie mit einem Augenzwinkern.

Nächtliche Lieferung: Neue Straßenbahn rollt zum ersten Mal durch Dresden
DVB Nächtliche Lieferung: Neue Straßenbahn rollt zum ersten Mal durch Dresden

Inzwischen ist sie sogar beim LKA angekommen und arbeitet nun im Bereich polizeiliche Prävention. In ihrer Laufbahn des mittleren Dienstes hat sie damit fast das Ende der Karriereleiter erreicht.

Nadine Berneis will "Flight Operator" in Polizeihubschraubern werden

Die Polizeihauptmeisterin möchte gern hoch hinaus. Ihr großer Traum ist die Hubschrauberstaffel.
Die Polizeihauptmeisterin möchte gern hoch hinaus. Ihr großer Traum ist die Hubschrauberstaffel.  © imago images/onw-images

Eine Stufe höher könnte sie zwar noch klettern, doch das reicht der Polizistin auf lange Sicht nicht.

"Ich hoffe, dass ich für dieses Jahr zum Studium an der Hochschule der Polizei zugelassen werde", erklärt sie. Damit würde die Sächsin die Laufbahn zum gehobenen Dienst einschlagen.

Denn ihr großer Traum ist es, bei der Kripo und vor allem bei der Hubschrauberstaffel zu arbeiten.

Dresden: Mercedes abgefackelt, Feuer in Büro: Kripo ermittelt zu Brandstiftung in Dresden
Dresden Crime Mercedes abgefackelt, Feuer in Büro: Kripo ermittelt zu Brandstiftung in Dresden

"Ich sehe mich nicht zwangsläufig als Pilotin, sondern als sogenannte Flight Operator, hier würde man zum Beispiel bei einer Vermisstensuche die Wärmebildkamera bedienen und wer hat schon nicht gerne seinen Arbeitsplatz in der Luft?", schwärmt sie.

Titelfoto: imago images/onw-images und imago/STAR-MEDIA

Mehr zum Thema Dresden: