Falsche Abitur-Prüfung? Protest bei Minister Piwarz

Werdau/Dresden - Schülerprotest bei Kultusminister Christian Piwarz (44, CDU): 40 Abiturienten des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums Werdau rufen landesweit zu Beschwerden über das Mathematik-Abitur auf.

Er protestierte bei Kultusminister Christian Piwarz (44, CDU): Fritz Raschke (18) aus Werdau.
Er protestierte bei Kultusminister Christian Piwarz (44, CDU): Fritz Raschke (18) aus Werdau.  © privat

Initiator Fritz Raschke (18) schrieb einen Protestbrief an den Minister in Dresden und startete im Internet eine Petition. 

Er klagt: "Eine Zusatzaufgabe war nicht mit dem Zeitbudget vereinbar. Eine zweite Aufgabe war nicht Teil des Unterrichts und unserer Vorbereitung."

Die Schüler glauben, dass sich die Ersteller der Prüfung "vertan haben" und fordern einen neuen Bewertungsmaßstab. 

Fritz Raschke: "Die Prüfung kann so nicht gewertet werden. Eine Abiturnote kann lebensentscheidend sein, darum protestieren wir."

Susann Meerheim (39), Sprecherin im Kultusministerium, bestätigte den Eingang des Briefs aus Werdau.

Meerheim: "Wir warten das Ergebnis der Abiturprüfung ab, um zu sehen, wie die Schüler tatsächlich abgeschnitten haben."

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0