Gratis-Essen zum Abholen oder per Lieferung: "Felix" macht Krisenhelden glücklich

Dresden - Zur Stärkung der Krisenhelden steht die Crew des Dresdner Restaurants und Hotels "Felix" im "Lebendigen Haus" am Herd. Sie bekocht und beliefert seit Dienstag gratis jene Menschen, die gegen Corona ihren Mann (oder ihre Frau) stehen.

Die "Felix"-Mitarbeiter Florian Richter (24), Lukas Keppler (26) und Peter Matthis (38) laden die Gratis-Verpflegung ein.
Die "Felix"-Mitarbeiter Florian Richter (24), Lukas Keppler (26) und Peter Matthis (38) laden die Gratis-Verpflegung ein.  © Norbert Neumann

"Da wir keine Gäste mehr verköstigen können, haben wir überlegt, wie wir in der Krise helfen können. Wir haben ja einen Vorrat an Lebensmitteln", sagt Josefine Mrosek (32), Managerin des Hauses. 

Deshalb wurden gestern 148 Portionen Bowls (Kombi aus Gemüse, Reis, Kürbis, Lachs) zusammengestellt. 

"Wir haben damit das Neustädter Krankenhaus beliefert, den Rewe-Markt am Postplatz, einen Grundschul-Hort."

Dresden: Coronavirus in Dresden: Was wird nun aus den Testzentren?
Dresden Lokal Coronavirus in Dresden: Was wird nun aus den Testzentren?

Die Empfänger des leckeren Essens - heute gibt es Wraps - ändern sich täglich. 

"Wer Bedarf hat, kann sich über unsere Felix-Facebookseite bei uns melden. Das Essen kann abgeholt werden oder wir liefern", so Mrosek. 

Parallel zu der Aktion in Dresden bekocht auch das Leipziger "Felix" Corona-Helfer. "Dort ist der Bedarf sogar größer."

Alle Infos zur Lage im +++ Coronavirus-Liveticker für Dresden +++ 

Titelfoto: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden: