Am Flughafen: Kleinbus brennt komplett nieder

Dresden - Am Freitagabend ist es im Dresdner Norden zu einem heftigen Fahrzeugbrand gekommen. Die Feuerwehr rückte gleich von drei verschiedenen Wachen an - konnte den Mercedes allerdings nicht mehr retten.

Der Mercedes-Benz Vito erlitt durch die Flammen einen Totalschaden.
Der Mercedes-Benz Vito erlitt durch die Flammen einen Totalschaden.  © Roland Halkasch

Der Vorfall ereignete sich gegen 20 Uhr auf der Flughafenstraße, Ecke Hermann-Reichelt-Straße. Wie die Polizei mitteilte, stiegen während der Fahrt plötzlich Flammen aus dem Motorraum des Kleinbusses auf.

Zum Glück konnten sich Fahrer und Beifahrer unverletzt in Sicherheit bringen - der Wagen war hingegen nicht mehr zu retten. Als die Berufsfeuerwehr (Wache Albertstadt), die Stadtteilfeuerwehr Klotzsche und die Flughafenfeuerwehr eintrafen, war der Mercedes Vito schon fast komplett ausgebrannt.

Die Einsatzkräfte löschten die restlichen Flammen mit Wasser und Schaum. Währenddessen musste die Flughafenstraße vorübergehend gesperrt werden.

Dresden: Flugzeug dreht wirre Runden über Dresden: Das steckt dahinter
Dresden Flugzeug dreht wirre Runden über Dresden: Das steckt dahinter

Wie die Polizei am Samstagmorgen mitteilte, ermitteln die Behörden in der Sache nicht. Bei dem Vorfall soll es sich um einen rein technischen Defekt gehandelt haben.

Mit jeder Menge Schaum löschte die Feuerwehr den Fahrzeugbrand.
Mit jeder Menge Schaum löschte die Feuerwehr den Fahrzeugbrand.  © Roland Halkasch

Der Schaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Feuerwehreinsatz: