Brand in Prohliser Hochhaus: Feuerwehr muss Wohnung aufbrechen

Dresden - Großer Einsatz für die Dresdner Feuerwehr im Stadtteil Prohlis: Nachbarn entdeckten einen Brand in einem Hochhaus!

Die Feuerwehr rückte mit 38 Kameraden an. (Symbolbild)
Die Feuerwehr rückte mit 38 Kameraden an. (Symbolbild)  © Feuerwehr Dresden

Gegen 15.36 Uhr am heutigen Mittwoch wurden die Feuerwehrkräfte an den Jacob-Winter-Platz alarmiert.

Anwohner entdeckten den verdächtigen Qualm in einer Wohnung auf der 12. Etage des Wohnhauses, nachdem ein Rauchwarnmelder Alarm geschlagen hatte, wie die Feuerwehr am frühen Abend mitteilte.

Da in der betreffenden Wohnung niemand reagierte, mussten die angerückten Kameraden die Tür gewaltsam aufbrechen.

Dresden: Coronavirus in Dresden: Ab Samstag wieder Maskenpflicht
Dresden Lokal Coronavirus in Dresden: Ab Samstag wieder Maskenpflicht

Nach kurzer Zeit konnten sie Entwarnung geben: Bei dem Brand handelte es sich lediglich um angebranntes Essen, welches auf einem angeschalteten Herd vergessen wurde.

Die Bewohner waren nicht in der Wohnung. Es gab somit keine Verletzten.

Die im Einsatz befindlichen 38 Feuerwehrleute lüfteten daraufhin die ganze Etage des Hochhauses, schalteten den Herd aus und löschten das Essen. Auch Schadgasmessungen wurden noch vor dem Abrücken durchgeführt.

Nach einiger Zeit kam dann die Mieterin nach Hause. Ihr wurde die Wohnung schließlich wieder übergeben.

Im bis 16.50 Uhr andauernden Einsatz waren Kameraden der Feuer- und Rettungswachen Übigau, Striesen, Löbtau und Altstadt, der Rettungswache Leuben sowie der B-Dienst und U-Dienst.

Titelfoto: Feuerwehr Dresden

Mehr zum Thema Dresden Feuerwehreinsatz: