Feuerwehreinsatz in der Dresdner City: Plötzlich steht ein Auto in Flammen!

Dresden - In der Nacht zum Donnerstag musste die Dresdner Feuerwehr ausrücken, nachdem in der Wilsdruffer Vorstadt ein Auto lichterloh in Flammen stand.

Die Feuerwehr bekämpfte die Flammen am Seat mit Wasser und Schaum.
Die Feuerwehr bekämpfte die Flammen am Seat mit Wasser und Schaum.  © Roland Halkasch

Gegen 2 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert, in der Josephinenstraße würde ein Auto brennen.

Vor Ort angekommen sahen die Kameraden der Berufsfeuerwehr dann, wie ein roter Seat Cupra lichterloh in Flammen stand.

Mithilfe eines Stahlrohres, Wasser und Schaum bekämpften die Einsatzkräfte der Feuerwache Altstadt dann das Feuer, welches ersten Informationen zufolge glücklicherweise von dem Fahrzeug weder auf weitere Autos noch auf umliegende Bäume oder Häuser übergriff.

Verletzt wurde nach bisherigem Kenntnisstand niemand.

Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen

Der vordere Teil des Autos brannte letztlich komplett aus.
Der vordere Teil des Autos brannte letztlich komplett aus.  © Roland Halkasch

An dem Seat Cupra entstand infolge des Infernos ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Warum das Auto letztlich Feuer fing und schließlich im vorderen Bereich nahezu gänzlich ausbrannte, ist derzeit nicht bekannt.

Laut eines Sprechers der Feuerwehr waren in Summe sechs Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Altstadt an dem Einsatz beteiligt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache bereits aufgenommen.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Feuerwehreinsatz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0