Feuerwehreinsatz in Dresden: Auto brennt auf einmal lichterloh!

Dresden - Feuer am frühen Donnerstagmorgen! In Dresden-Pieschen musste die Feuerwehr ein Auto löschen, das aus bislang noch unbekannter Ursache in Vollbrand stand.

Feuerwehreinsatz in Pieschen: Ein Volvo-SUV stand lichterloh in Flammen.
Feuerwehreinsatz in Pieschen: Ein Volvo-SUV stand lichterloh in Flammen.  © Feuerwehr Dresden

Wie die Polizeidirektion Dresden auf TAG24-Nachfrage mitteilte, war das Feuer um 5.15 Uhr erstmals gemeldet worden.

Dabei brannte in der Arno-Lade-Straße ein Volvo XC60. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand das Auto bereits komplett in Flammen - das Feuer drohte sogar auf einen weiteren Wagen überzugreifen.

Die Feuerwehr Dresden meldete um 5.53 Uhr per Twitter, dass sie am Einsatzort sei und die "Brandbekämpfung eines in Vollbrand stehenden Fahrzeuges eingeleitet" habe.

Dresden: Kellerbrand löst Feuerwehreinsatz aus: War es Brandstiftung?
Dresden Feuerwehreinsatz Kellerbrand löst Feuerwehreinsatz aus: War es Brandstiftung?

Laut einem späteren Einsatzbericht waren 22 Kräfte der Feuer- und Rettungswachen Übigau und Pieschen sowie der B- und der U-Dienst vor Ort.

Sie konnten den Brand zügig löschen. Meldungen von Verletzten gab es keine.

Dafür blieb von dem brennenden Volvo nicht mehr viel übrig und auch an dem benachbarten Auto ist laut Feuerwehr ein Sachschaden entstanden.

Die Ermittlungen zur genauen Brandursache laufen.

Titelfoto: Feuerwehr Dresden

Mehr zum Thema Dresden Feuerwehreinsatz: