Dresdner Feuerwehr mit Großaufgebot: Nächtlicher Brand in Mehrfamilienhaus!

Dresden - Nächtlicher Feueralarm in Cotta! Wegen eines Brandes in einem Dresdner Mehrfamilienhaus mussten 23 Menschen in Sicherheit gebracht werden.

Die Fassade sowie Balkone wurden durch den Brand schwer in Mitleidenschaft gezogen.
Die Fassade sowie Balkone wurden durch den Brand schwer in Mitleidenschaft gezogen.  © Roland Halkasch

Gegen 3.50 Uhr gingen in der Integrierten Regionalleitstelle Dresden zahlreiche Notrufe ein, wie die Dresdner Feuerwehr berichtete.

Ein Mehrfamilienhaus in der Lübecker Straße stehe in Flammen. Mehrere Personen sollten sich im Inneren des Hauses befinden.

"Aufgrund dieses Meldebildes wurde ein Großaufgebot an Kräften alarmiert", so die Feuerwehr am Morgen weiter.

Am Einsatzort angekommen, gingen die Kameraden sofort gegen die Flammen vor. Teile der Hausfassade sowie Balkone waren bereits in Brand geraten.

Das Feuer drohte auch auf andere Etagen überzugreifen. Währenddessen flüchteten zahlreiche Bewohner aus dem brennenden Haus.

Doch nicht alle schafften es allein heraus, einige Bewohner mussten noch aus dem Dachgeschoss geholt werden.

23 Personen aus dem Haus geholt und in einen DVB-Bus gebracht, bislang keine Verletzten

Die Bewohner aus dem Dachgeschoss mussten von den Einsatzkräften aus dem Haus geholt werden.
Die Bewohner aus dem Dachgeschoss mussten von den Einsatzkräften aus dem Haus geholt werden.  © Roland Halkasch

Insgesamt 23 Menschen wurden so gerettet, nach derzeitigen Ermittlungsstand kam keiner der Mieter zu Schaden.

Sie wurden zunächst in einen Linienbus der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) untergebracht.

Währenddessen brachten die Feuerwehrleute die Flammen schließlich unter Kontrolle.

Zwei Wohneinheiten des Gebäudes sind nach bisherigem Kenntnisstand durch den Brand schwer beschädigt worden.

Bis in den Morgen hinein wurden "umfangreiche Belüftungsmaßnahmen und Schadstoffmessungen" durchgeführt, so der Feuerwehrsprecher.

Lübecker Straße und Werner Straße voll gesperrt, Hollywoodschaukel als Brandursache?

Mit einem Großaufgebot war die Dresdner Feuerwehr am frühen Morgen in der Lübecker Straße im Einsatz.
Mit einem Großaufgebot war die Dresdner Feuerwehr am frühen Morgen in der Lübecker Straße im Einsatz.  © Roland Halkasch

Auch verkehrstechnisch kam und kommt es zu Behinderungen. Die Lübecker Straße sowie Wernerstraße sind im Zuge des Einsatzes voll gesperrt.

Die Polizei und die Feuerwehr bitten darum, diesen Bereich weiträumig zu umfahren.

Insgesamt waren etwa 50 Kamerad*innen der Feuer- und Rettungswachen Löbtau, Übigau und Friedrichstadt im Einsatz. Auch ein Notarzt und die Stadtteilfeuerwehr Gorbitz.

Die Brandursachenermittlungen wurden durch die Polizei aufgenommen. Möglicherweise war eine Hollywoodschaukel der Auslöser des Feuers.

Zur Höhe des entstandenen Sachschadens wurden bislang noch keine Angaben gemacht.

Update 13.41 Uhr

Wie die Polizei am Nachmittag mitteilt, wird nun wegen Brandstiftung ermittelt. Ursache für das Feuer waren in Brand geratene Gartenmöbel auf einer Terrasse im Erdgeschoss.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Feuerwehreinsatz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0