Maschinen-Brand in Dresden: Vier Personen erleiden Rauchvergiftung

Dresden - Feuerwehreinsatz bei einer Werbeartikelfirma in Dresden! Nach dem Brand einer Laserschnittmaschine mussten vier Personen mit Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Löscharbeiten im Gebäude der Firma waren erfolgreich, doch der Rauch breitete sich schnell aus.
Die Löscharbeiten im Gebäude der Firma waren erfolgreich, doch der Rauch breitete sich schnell aus.  © Roland Halkasch

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag gegen 12.25 Uhr auf der Niedersedlitzer Straße zwischen den Dresdner Stadtteilen Reick und Niedersedlitz.

Eine Laserschnittmaschine fing Feuer. Die Flammen konnten zwar mit einem Kohlendioxidlöscher bekämpft werden, allerdings verteilte sich der Rauch im gesamten Gebäude.

Vier Personen mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden, wie die Polizei auf Nachfrage von TAG24 bestätigte.

Die Feuerwehr rückte mit mehreren Fahrzeugen am Einsatzort an.
Die Feuerwehr rückte mit mehreren Fahrzeugen am Einsatzort an.  © xcitepress

Die Brandursache ist bislang unbekannt. Feuerwehr und Behörden ermitteln derzeit vor Ort.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Feuerwehreinsatz: