Filmfest Dresden trotzt Corona und präsentiert 338 Werke

Dresden - Das Filmfest Dresden will trotz der Corona-bedingten Verschiebung und Beeinträchtigung seinen Ruf als internationalen Treffpunkt unter Beweis stellen.

Das Filmfest Dresden findet an verschiedenen Locations in der City statt, darunter auch auf dem Neumarkt.
Das Filmfest Dresden findet an verschiedenen Locations in der City statt, darunter auch auf dem Neumarkt.  © Holm Helis

Bei der 32. Ausgabe des Festivals vom 8. bis 13. September werden 338 Filme gezeigt, wie die Organisatoren am Dienstag in Dresden mitteilten.

Das Festival hat sich auf Kurzfilme und Animationsfilme spezialisiert und gehört mit Preisgeldern von 68.000 Euro zu den europaweit am höchsten dotierten Festivals für diese Genres.

Ursprünglich sollte das Filmfest im April stattfinden, wurde dann aber wegen der Corona-Pandemie verlegt.

Schwerpunkt sind in diesem Jahr Filme, die sich mit der künstlerischen Umsetzung von traumatischen Ereignissen befassen.

Die Filme in den Wettbewerbs- und Sonderprogrammen werden in fast allen gewohnten Spielstätten unter Einhaltung der Hygienevorschriften aufgeführt.

Klappstühle mit der Aufschrift "Filmfest Dresden" stehen auf dem Neumarkt.
Klappstühle mit der Aufschrift "Filmfest Dresden" stehen auf dem Neumarkt.  © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Ausgewählte Veranstaltungen werden aber auch digital übertragen.

Titelfoto: Holm Helis, Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0